Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Spielhallenüberfall in Stederdorf: Prozessauftakt gegen Mittäter
Stadt Peine Spielhallenüberfall in Stederdorf: Prozessauftakt gegen Mittäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 02.08.2018
Der Angeklagte im Gespräch mit seiner Rechtsanwältin kurz vor Prozessbeginn. Quelle: Eckehard Bruns
Peine/Hildesheim

Staatsanwalt Andreas Niepel warf dem heute 36 Jahre alten Angeklagten besonders schwere räuberische Erpressung und Diebstahl in mindestens drei Fällen vor. Bei dem Überfall auf die Spielhalle soll der Peiner dabei das Fluchtauto gefahren und in der Nähe des Tatortes gewartet haben, während der zweite Täter mit vorgehaltener Waffe (angeblich soll es eine Spielzeugpistole gewesen sein) die Mitarbeiterin in der Spielhalle zur Herausgabe von rund 750 Euro Bargeld nötigte.

Die beiden Männer sollen im September 2017 auch einige Einbruchsdiebstähle in Peine, Stederdorf und Einbeck verübt haben. So etwa am 3. September in die Löwen Bäckerei in der Peiner Innenstadt. Damals war von den Tätern ein Fenster aufgehebelt worden. Eine Anwohnerin störte jedoch das Vorhaben, so dass der Tatort ohne Beute verlassen wurde.

Auch in Einbeck fand ein Einbruchsversuch in eine Bäckerei statt. Dort wurde die Tat ebenfalls abgebrochen, da eine Anwohnerin sich bemerkbar machte und ein Hund laut bellte. Die eingeschaltete Polizei suchte den Innenstadtbereich ab, stellte den vermeintlichen Fluchtwagen mit Peiner Kennzeichen auf einem nahe liegenden Parkplatz sicher und fand den Angeklagten mit seinem damaligen „Freund“ in einer Einbecker Kneipe. Die Personalien wurden festgestellt, außerdem wurden von den Verdächtigen Fotos gemacht.

Ein Friseursalon in Peine war am 8. September das nächste Ziel der vermeintlichen Einbrecher. Die Eingangstür wurde aufgehebelt und zwei Tresore entwendet. Einer dieser Behältnisse wog mindestens 125 Kilo – zu schwer für nur eine Person. Die Tresore wurden in einem Wald bei Hannover aufgebrochen. Dabei wurden rund 5000 Euro erbeutet. Die Beute soll jeweils geteilt worden sein.

In Edemissen fand am 20. September ein Einbruch durch ein Fenster in eine Bäckereifiliale statt. Dort störte eine durch eine Sicherheitsfirma informierte Mitarbeiterin den Tatvorgang. Der Einbrecher flüchtete durchs Fenster.

Der nun angeklagte Peiner soll jeweils das Fluchtfahrzeug gefahren und entsprechend „Schmiere“ gestanden haben. Die anschließenden Zeugenbefragungen ergaben sehr unterschiedliche Aussagen. Während der bereits verurteilte Täter dem Angeklagten die aktive Mitwirkung bei den aufgeführten Taten vorhielt, wurde von den weiteren Zeugen keine Tatbeteiligung von dem 36-Jährigen bestätigt.

Der Prozess wird am 7. August mit weiteren Zeugenbefragungen im Saal 149 fortgesetzt.

Von Eckhard Bruns

Sven Pleger aus Vöhrum ist ein echter Macher: 2008 hatte der heute 49-Jährige die Idee dazu, eine neue Informationsplattform für Vöhrum ins Leben zu rufen. Gesagt, getan. Und so feiert die Plattform www.vöhrum-online.de in diesem Jahr mittlerweile sein zehnjähriges Bestehen.

02.08.2018

Zu einem schweren Unfall mit Unfallflucht und Verletzten kam es am Mittwochvormittag um 11 Uhr auf der Ilseder Straße, Abzweig B 65. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

02.08.2018

Der Besuch des Kindergartens ist seit dem 1. August in Niedersachsen beitragsfrei. Aus diesem Anlass hatten die Peiner Christdemokraten den niedersächsischen CDU-Genrealsekretär Kai Seefried in die Fuhsestadt eingeladen, um über das neue Gesetz und dessen Auswirkungen zu sprechen.

02.08.2018