Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Sitzung zum Peiner Bus-Chaos: Eltern machten ihrem Ärger Luft
Stadt Peine Sitzung zum Peiner Bus-Chaos: Eltern machten ihrem Ärger Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.02.2019
Sondersitzung des Schulausschusses zur Bus-Problematik. Betreiber ONS und der Regionalverband stellten sich den Fragen der rund 30 anwesenden Eltern und den Ausschussmitgliedern. Quelle: Tobias Mull
Kreis Peine

Angefangen hatte das Bus-Chaos mit der Vergabe für Teilbereiche des ÖPNV im Landkreis durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (NLVG) an die Omnibus-Nahverkehr-Service GmbH (ONS). Dem neuen Anbieter wurden durch den Regionalverband Braunschweig als Träger des ÖPNV etwa Fahrplan-, Umlauf- und Dienstplanfehler vorgeworfen – während der Sitzung sparten nun auch die Eltern nicht mit Kritik.

„Es ist genauso gekommen, wie wir es befürchtet haben“, sagte etwa ein Vater aus Stederdorf. Busse seien mit dem Anbieter-Wechsel entweder gar nicht gekommen oder zu spät. Eine Mutter berichtete, dass ihr Kind wegen der schlechten Busplanungen dreieinhalb Stunden unterwegs gewesen sei.

„Das tut uns alles sehr leid“

ONS-Chef Bernd Melskotte und sein Service- und Teamleiter Dirk Schmidt stellten sich der Kritik, gaben Fehler zu und gelobten Besserung. „Wir hatten anfangs technische Probleme, es wurden menschliche Fehler bei der Erstellung der Busfahrpläne gemacht – das tut uns alles sehr leid“, so der Unternehmens-Chef. „Wir arbeiten nun alle Hinweise ab, die Beschwerden sind auch schon deutlich zurückgegangen“, ergänzte Schmidt.

Weiterführende Links zum Thema:

Busausfälle, Verspätungen, unangekündigte Fahrplanänderungen – in den vergangenen Wochen herrschte ein regelrechtes Bus-Chaos im Peiner Land.

08.02.2019 – Bus-Ärger: „Gravierende Mängel, aber kein Chaos“

05.02.2019 – Bus-Chaos: Ab Montag soll alles besser werden

03.02.2019 – Politiker fordern Lösung für Bus-Chaos

02.02.2019 – Landkreis sieht schwerwiegende Probleme beim ÖPNV

01.02.2019 – Busverkehr stabilisieren: Fahrplanänderung ab Montag

14.01.2019 – Bus-Probleme: PAZ-Leser melden sich

13.01.2019 – Bus-Ärger: Jetzt spricht Unternehmenschef Melskotte

12.01.2019 – Peiner Land: Wie groß ist das Bus-Problem wirklich?

11.01.2019 – Bus-Probleme: „Schulbusse fahren vorbei oder kommen gar nicht“

So recht überzeugen konnten sie die aufgebrachten Eltern mit diesen Aussagen allerdings nicht – und auch die Politik hatte so ihre Zweifel. „Ich bin entsetzt darüber, dass Sie anscheinend nur auf Sicht fahren. Mir scheint, dass sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben. Sie müssen die Probleme jetzt endlich abstellen“, sagte etwa Ausschuss-Mitglied Heiko Sachtleben von den Grünen.

Situation habe sich verbessert

Im Fokus der Kritik stand auch der Regionalverband Braunschweig – er ist Kraft Gesetz verantwortlich für den ÖPNV im Peiner Land. „Die Umstellung hat schlechter geklappt, als wir gedacht haben. Das tut uns leid“, sagte Wilhelm Kloß vom Regionalverband. ONS schrieb er ins Stammbuch, den Informationsfluss deutlich zu verbessern – gerade Fahrplanänderungen müssten rechtzeitig kommuniziert werden. Die Situation habe sich aber bereits deutlich verbessert.

Einige Ausschussmitglieder regten dann noch eine einheitliche Beschwertestelle für ÖPNV-Probleme im Peiner Land an, konkrete Maßnahmen wurden während der Sitzung jedoch nicht auf den Weg gebracht. „Wir sind für den ÖPNV ja gar nicht zuständig“, betonte der Erste Kreisrat Henning Heiß.

Von Tobias Mull

Eine große Bandauswahl verspricht die große Samstag-Abend-Party in der nächsten Woche am 23. Februar in Peine: Das Honky-Tonk-Festival startet dann, und Bändchen gibt es jetzt bei der PAZ.

11.02.2019

Das ist fast unglaublich: Der Kurzfilm „Das doppelte Lottchen“ hat bereits mehr als 550 000 Klicks bei Youtube bekommen. Erstellt wurde er von der Film-AG des Silberkamp-Gymnasiums.

11.02.2019

38 Übungsabende, 2 Konzerte, 3 Auftritte: Das Jahr 2018 brachte für den Frauenchor Schwicheldt jedoch noch einiges mehr. Bei der Versammlung standen jetzt Wahlen und Ehrungen an.

11.02.2019