Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Schwerer Unfall im Kreis Gifhorn: 40-jähriger Peiner verletzt

Straßenglätte Schwerer Unfall im Kreis Gifhorn: 40-jähriger Peiner verletzt

Zahlreiche Verkehrsunfälle aufgrund extremer Straßenglätte hat es gestern Morgen im Landkreis Gifhorn gegeben: 24 Mal krachte es. Am schwersten Unfall war ein Peiner Autofahrer beteiligt.

Voriger Artikel
Gemba: „Mastbetriebe werden hart kontrolliert“
Nächster Artikel
Polizei jagt 15-Jährigen
Quelle: Schaffhauser

Kreis Gifhorn. Insgesamt sechs Personen wurden leicht verletzt, der entstandene Gesamtschaden liegt bei mehr als 50 000 Euro. Gegen 5.30 Uhr fuhr eine 46-jährige Gifhornerin mit ihrem VW Golf die Landesstraße 321 von Ribbesbüttel nach Leiferde.

In einer Rechtskurve nahe der Ortschaft Vollbüttel geriet sie wegen zu hohen Tempos auf schneeglatter Fahrbahn auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Renault Twingo, der von einem 40-jährigen Peiner gesteuert wurde.

Hierbei wurden beide Fahrer leicht verletzt, ebenso wie zwei Gifhornerinnen, 40 und 42 Jahre alt, die mit im Golf saßen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr