Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Busverkehr im Peiner Land: Wie groß ist das Problem wirklich?
Stadt Peine Busverkehr im Peiner Land: Wie groß ist das Problem wirklich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.01.2019
Die Probleme in der Schülerbeförderung durch ONS halten an. Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Vor allem bei den Eltern ist die Aufregung groß, viele fragen sich: Kommt mein Kind sicher und zuverlässig in die Schule? Denn anscheinend wurden auch Fahrpläne und Streckenführungen geändert, ohne darüber ausreichend zu informieren.

So war Heike Kaps aus Eddesse bereits am Montag verwundert, als sie die Nachricht bekam, ihr Sohn stünde immer noch am Schulzentrum Edemissen. „Eigentlich fährt er morgens um 7.03 Uhr mit dem Bus von Eddesse zum Schulzentrum Edemissen. Von dort gegen 7.30 Uhr zur Grundschule Plockhorst weiter. Doch der Bus kam nicht. Auch am Dienstag und am Mittwoch nicht. Wir haben dann erfahren, dass die Strecke geändert wurde und mein Sohn nun schon an der Kirche umsteigen muss. Ich frage mich einfach, warum man nicht über solche massiven Änderungen informiert wurde?“

„Der Bus kam nicht“

Eine ähnliche Geschichte kann Claudia Engnath erzählen. Ihr Sohn muss ebenfalls mit dem Bus nach Plockhorst und ist von den massiven Ausfällen betroffen. „Ich musste meine Arbeit als Erzieherin unterbrechen, um mein Kind zur Schule zu bringen. Weil der Bus ja nicht kam. Das macht ja auch nicht jeder Arbeitgeber mit“, erläutert sie und fragt sich ebenfalls, warum niemand über den Fahrplanwechsel informiert hat?

Frank Hoffmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Peiner Kreistag, sagte zur Buskrise: „Wir haben vermutet, dass es anfangs Schwierigkeiten geben könnte. Nun sind diese Befürchtungen leider eingetroffen.“ Allerdings sei die Vergabe der Konzession keine politische Aufgabe, gemeinsam mit der Verwaltung beobachte man aber die Situation. Er bekräftigt: „Jetzt muss als erstes der Schülerverkehr wieder funktionieren.“

Appell an die Verantwortlichen

Das sieht Michael Kramer, neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion im Peiner Kreistag, auch so Er hofft, dass die Schwierigkeiten noch in dieser Woche gelöst werden. „Ich appelliere an die Verantwortlichen daran zu denken, dass wir mit einem guten Service im Schülerverkehr, den Grundstein für ein positive Einstellung junger Leute zum ÖPNV legen“, so der Christdemokrat.

Bernd Melskotte, Inhaber der ONS GmbH, wird sich in der morgigen Ausgabe der PAZ ausführlich zu der aktuellen Situation bei der Schülerbeförderung äußern.

Das sagen Facebook-Nutzer

„In Gadenstedt kommt der Schulbus seit Montag überhaupt nicht“, schreibt Facebook-Kommentatorin Maren Z.

„Nicht nur Schulbusse. Am Montag kam um 17.40 Uhr auch die Linie 503 nicht“, kritisiert Vanessa H.

„Meine Jungs beschweren sich auch darüber, dass die Busfahrer kaum deutsch sprechen können“, kommentiert Jack G.

„Es ist nichts Neues. Entweder fahren sie früher als angegeben. Manchmal kann man gar nicht mitfahren, da sie kein Geld wechseln können. Und manche sind auch nicht nett,“ schreibt Nurdagül E.

Von Kathrin Bolte

Wie ist der Landkreis Peine in 2019 aufgestellt? Was ist geplant? Landrat Franz Einhaus gibt in der PAZ einen Ausblick auf die Herausforderungen des neuen Jahres.

12.01.2019

Auf geht es in eine neue Honky-Tonk-Runde: Am Samstag, 23. Februar, lockt das Festival wieder Livemusikbegeisterte in die Kneipen der Peiner Innenstadt. Wichtiger Tipp: Vom 14. bis zu 26. Januar gibt es die Honker-Bändchen zum Aktionspreis für nur elf Euro in der PAZ-Geschäftsstelle, Werderstraße 49. Gilt nur solange der Vorrat reicht.

09.01.2019

Ein elfjährige Schüler des Peiner Gymnasiums am Silberkamp ist bei der Mathe-Olympiade nicht nur Jahrgangsbester seiner Schule. Er gehört auch zu den besten seines Jahrgangs in Niedersachsen.

09.01.2019