Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Schützengilde Vöhrum sicherte sich den Sieg im 25. Stadtpokal-Schießen
Stadt Peine Schützengilde Vöhrum sicherte sich den Sieg im 25. Stadtpokal-Schießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:11 16.04.2018
Freuten sich über den Stadtpokal 2018 (von links): Brigitte John, Christiane Borchert-Edeler, Bürgermeister Klaus Saemann, Rebecca Knorr, Annika Ludwig und Michael Knittel Quelle: Nicole Laskowski
Anzeige
Dungelbeck

„Wir verleihen den Wanderpokal heute zum 25. Mal und freuen uns sehr, dass wir in unserem 65. Jubiläumsjahr Ausrichter des Wettbewerbs sein dürfen“, sagte Michael Knittel, Vorsitzender der Vereinigten Schützengesellschaft Dungelbeck zur Begrüßung. Er dankte allen Helfern, die den Wettbewerb organisiert und auch für die nötige Stärkung mit Gegrilltem und kühlen Getränken gesorgt hatten.

Bürgermeister Klaus Saemann schloss sich diesem Dank an und lobte auch die hohe Teilnehmerzahl beim Schießen. „Wir können wirklich stolz sein, dass sich die Tradition, die 1994 von Ulrich Biel ins Leben gerufen wurde, so lange hält. Der Sieger des ersten Schießens ist heute der Ausrichter. Bis 2022 ist der Stadtpokal-Wettbewerb übrigens schon gesichert. Es haben sich schon Interessenten für die Ausrichtung gemeldet“, sagte Saemann.

Dann überreichte er die Urkunden an die 16 teilnehmenden Mannschaften. Den Erinnerungspokal als Vorjahressieger bekam der MTV Vater Jahn. Der Stadtpokal ging an die Schützengilde Vöhrum mit einem 1161,8 Teiler. Zweiter wurde der TSV Adler Handorf mit einem 2920,6 Teiler. Den dritten Platz sicherte sich der Peiner Walzwerkerverein mit einem 3097,4 Teiler.

Das beste Einzelergebnis hatte Christiane Borchert-Edeler mit einem 100,1 Teiler, gefolgt von Rebecca Knorr mit einem 150,8 Teiler, beide von der Schützengilde Vöhrum. Dritter wurde Holger Steinmann von der Volksfestgemeinschaft Woltorf .

Von Nicole Laskowski

Immer wieder hatte sich in den vergangenen Monaten die Fertigstellung der neuen Grundschule in Stederdorf verzögert – doch jetzt gibt es erstmals konkrete Pläne zur Eröffnung. „Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass der Schulbetrieb zum Schulbeginn des nächsten Schuljahres aufgenommen werden soll“, teilte Stadt-Sprecherin Petra Neumann mit.

15.04.2018

Im Verlauf der vergangenen Woche hatte es zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der ökumenischen Bibelwoche gegeben, zumeist in Kirchen und Gemeindehäusern. Am Freitagabend aber gastierte das Organisationsteam der Woche im Modehaus Schridde am Markt.

15.04.2018

„Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage“ lautete der verwirrende Titel des Bühnenprogramms von Solokabarett-Künstler Jochen Malmsheimer, welches er am Freitagabend im ausverkauften Peiner Forum präsentierte.

15.04.2018
Anzeige