Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schloßbleiche in Peine: Sperrung dauert länger als geplant

Peine Schloßbleiche in Peine: Sperrung dauert länger als geplant

Peine. Seit acht Monaten ist die Straße Schloßbleiche in Peine für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten Mitte Dezember abgeschlossen sein. Auf PAZ-Anfrage erklärte die Sprecherin der Stadtwerke Peine, Manuela Bracke, dass sich die Fertigstellung durch ungünstige Wetterbedingungen verzögert habe.

Voriger Artikel
Einführungsgottesdienst für zwei Pastoren
Nächster Artikel
Wochenmarkt: Einkaufen und bummeln in entspannter Atmosphäre

Komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt: Auf der Schlossbleiche wird bereits seit acht Monaten gebaut.

Quelle: js

„Die Baugrube in der Schloßbleiche konnte aufgrund der dort herrschenden hohen Grundwasserstände noch nicht verschlossen werden“, erläutert Bracke. Die Abdeckung des Betonbauwerkes und insbesondere die Fugen müssten gegen eindringendes Grundwasser geschützt werden. Bracke: „Das dafür vorgesehene Beschichtungsmaterial benötigt jedoch mindestens 24 Stunden Trockenheit und eine Temperatur von mindestens sechs Grad.“

Sobald es die Witterung zulässt, werde die Baustelle geschlossen. Bracke hofft, dass dies in den nächsten 14 Tagen passiert. Bei der Baugrube handelt es sich um den Startschacht für die neue Abwasserdruckrohrleitung zwischen Zentralpumpwerk und Zentralkläranlage.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?