Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Schadstoffbelastung im Ratse: Umfassende Sanierung geplant
Stadt Peine Schadstoffbelastung im Ratse: Umfassende Sanierung geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.01.2019
Ratsgymnasium Peine: Die Physikräume der Schule sollen saniert werden. Quelle: Antje Ehlers
Peine

In leicht erhöhter Konzentration war der gesundheitsgefährdende Stoff in den Fachräumen im dritten Obergeschoss des Altbaus nachgewiesen worden, als Folge wurden die Physikräume kurzerhand gesperrt. Eine akute Gesundheitsgefährdung bestehe jedoch nicht, das hätte ein Gutachten gezeigt, so Landkreis-Sprecher Fabian Laaß.

Seit Ende Oktober liege der Prüfbericht der Schadstoffbelastung vor. „Danach mussten allerdings weitere Messungen und Beprobungen erfolgen, um mögliche weitere Quellen der Luftbelastung auszuschließen“, erläutert Laaß auf PAZ-Anfrage. „Der Prüfbericht wurde der Schule zur Verfügung gestellt und ist schulintern einsehbar.“

Stechend riechendes Gas

Der PAZ wollte der Pressesprecher keine genauen Zahlen zur Belastung der Räume nennen, die Werte seien leicht erhöht. Das Umweltbundesamt hat als zulässigen Wert an Formaldehyd in der Luft einen Gehalt von 100 Mikrogramm je Kubikmeter Luft festgelegt. Das stechend riechende Gas ist kennzeichnungspflichtig und wird als „wahrscheinlich krebserzeugend beim Menschen“ eingestuft.

Als Quelle des Formaldehyds im Ratsgymnasium wurden zunächst die Möbelstücke in den Räumen identifiziert, diese sollen nun demontiert werden. „Danach sind weitere Messungen sowohl in den Fachunterrichtsräumen, als auch am Mobiliar notwendig, um sicherzustellen, dass diese der Grund der Luftbelastung sind“, sagt Laaß. „Sollte sich das Bewahrheiten, werden die Möbelstücke ausgetauscht. Dafür ist eine Ausschreibung notwendig.“

Hochwertige Unterricht ermöglichen

Dieser Austausch solle in enger Abstimmung mit der Schule und schnellstmöglich erfolgen. „Da die Fachunterrichtsräume im Bereich Physik 35 bis 40 Jahre alt sind, sollen sie grundlegend saniert und modernisiert werden, um hochwertigen naturwissenschaftlichen Unterricht zu ermöglichen“, erläutert Laaß abschließend. „Wir rechnen mit Kosten von 500 000 bis 600 000 Euro für die Sanierung und Modernisierung.“

Von Tobias Mull

Es bleibt ungemütlich: Auch zum Wochenstart zeigt sich das Wetter im Kreis Peine weiter sehr wechselhaft. Ob es in der kommenden Woche trockener wird oder vielleicht sogar Schnee fällt, verrät unser Wetterexperte Nico Wehner.

13.01.2019

Unbekannte Täter haben versucht in mehrere Wohnhäuser im Kreis Peine einzusteigen. In zwei Fällen blieb es bei einem Versuch. Bei einem Einfamilienhaus in Peine hingegen waren Einbrecher erfolgreich.

13.01.2019

Was passiert in Peine in 2019? Welche Dinge möchte Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) voranbringen? Mit der PAZ sprach er über die nahe Zukunft Peines.

13.01.2019