Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
SPD und Grüne: Nein zu Freizeit-Anträgen

Peiner Politik SPD und Grüne: Nein zu Freizeit-Anträgen

Peine. Kein gutes Haar lassen SPD und Grüne an den zehn „Freizeit-Anträgen“ der GUB/FDP/Piraten Fraktion (PAZ berichtete). „Fast alle Vorschläge verursachen Kosten. In Zeiten knapper Kassen und vor dem Hintergrund der aktuell hohen Investitionen in die Schullandschaft, ist das nicht darstellbar“, sagt der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Bernd-Detlef Mau.

Voriger Artikel
Computerbetrug-Prozess: 25-Jähriger schuldfähig?
Nächster Artikel
Gruppe des St.-Jakobi-Kindergartens verreiste

Sprachen mit der PAZ über die „Freizeit-Anträge“ von GuB/FDP/Piraten (v.l.): Bernd-Detlef Mau, Elke Kentner und Dietmar Meyer.

Quelle: mic

Einige der Anträge seien zudem bereits mehrfach gestellt worden.

Allerdings: Für zwei Anträge hegen SPD und Grüne zuminest Grundsympathien - so etwa für das „Längste Stahlmuseum der Welt“ mit Stationen entlang hiesiger (ehemaliger) Industriebetriebe.

• Mehr dazu lesen Sie morgen in der gedruckten PAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?