Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Riesenwirbel bei der PEG: Unternehmensleiter gehen

Peine Riesenwirbel bei der PEG: Unternehmensleiter gehen

Paukenschlag bei der kreiseigenen Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG): Die Unternehmensleiter Jörg Peist und Ulrich Pogan verlassen zum Monatsende die Firma – angeblich einvernehmlich.

Voriger Artikel
Schülerbusse: Landkreis will eigene Busgesellschaft gründen
Nächster Artikel
Abbenser Narren feiern ihren Karneval in Vöhrum

Holz-Recycling: Ortstermin von Olaf Eckardt, Jörg Peist, Ulrich Pogan mit Landrat Franz Einhaus (links).

Quelle: cb/A

Peine . „Beide Seiten halten eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit für nicht mehr möglich“, sagte PEG-Geschäftsführer Olaf Eckardt. Es habe unterschiedliche Auffassungen über die Unternehmensführung gegeben. Über Einzelheiten sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte Eckardt.

In der Vergangenheit hatte die PAZ immer wieder anonyme Hinweise über Unregelmäßigkeiten bei der PEG erhalten. Auch konkrete Namen wurden genannt. Eckardt allerdings sagte gestern der PAZ: „Es ist kein Schaden entstanden“.

Anonyme Hinweise, dass die Staatsanwaltschaft ermittle und sogar eine Hausdurchsuchung bei der PEG unmittelbar bevorstehe, stellten sich als unwahr heraus.

Seit langem kein Geheimnis mehr ist, dass die Ehefrauen der beiden PEG-Unternehmensleiter eine Firma betreiben, die mit Spielplatz-Belägen handelt. Diese Beläge werden bei der PEG hergestellt. Sitz der Firma ist bei Braunschweig. „Das ist aber seit Jahren bekannt“, erklärte Eckardt. Unregelmäßigkeiten habe es in diesem Zusammenhang nie gegeben, ergänzte der PEG-Geschäftsführer.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr