Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Richtfest: „Versorgungslücke wird geschlossen“

Neues Einkaufszentrum in Vöhrum Richtfest: „Versorgungslücke wird geschlossen“

Richtfest gefeiert wurde am Donnerstag auf der Baustelle des neuen Nahversorgungszentrums in Vöhrum. Dort entstehen derzeit ein Edeka-Markt und eine Filiale der Drogerie-Kette Rossmann. Die Investitionssumme liegt bei rund 7,5 Millionen Euro. Eröffnet werden soll im Mai dieses Jahres.

Voriger Artikel
Neue Wohnungen: Investor kauft ehemalige Mälzerei
Nächster Artikel
Einzelhandel: Lingenberg folgt auf Leder Kühnel

Der Rohbau steht: Ins Erdgeschoss der zweistöckigen Gebäudeteils zieht ein Imbiss, ins Obergeschoss die Zahnarztpraxis Weintraub.

Quelle: Michael Lieb

Vöhrum. Projektentwickler Michael Betker begrüßte zunächst die künftigen Mieter, Vertreter aus der Kommunalpolitik und die beteiligten Handwerker und sagte: „Es ist beeindruckend, was in so kurzer Zeit geschafft wurde.“ Im Hinblick auf das geplante Eröffnungsdatum hofft er nun auf gute Wetterbedingungen, die den Fortgang der Bauarbeiten nicht aufhalten.

Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) freute sich, dass mit dem Neubau eine Versorgungslücke, die durch die Schließung des Rewe-Markts an der Alfred-Siems-Straße im Dezember 2014 entstanden war, nun wieder geschlossen werden könne. Positiv hielt er fest, dass der Denkmalschutz berücksichtigt worden sei, auch indem die Gestaltung planerisch auf das Umfeld abgestimmt wurde. So seien unter anderem bestimmte Farben für Baumaterialien verwendet worden, damit diese sich möglichst stimmig ins Ortsbild einfügen. Zudem lobte er den Projektentwickler Betker, der auf die Anregungen und Wünsche der Beteiligten und Anlieger eingegangen sei. Nach Fertigstellung des Nahversorgungszentrums seien Dinge des täglichen Bedarfs wieder in der Ortsmitte zu bekommen, was gerade für ältere Menschen wichtig sei. „Ich kann mir auch gut vorstellen, dass in so einer lebendigen Ortschaft, wie es Vöhrum ist, das neue Nahversorgungszentrum auch ein sozialer Treffpunkt wird“, sagte Saemann.

Den traditionellen Richtspruch „Mit Gunst und Verlaub!“ sagte Polier Thomas Gauert auf. Im Anschluss lud Betker die Handwerker und Gäste zu einem Imbiss und Getränken in den künftigen Rossmann-Markt ein. Dort läuft bereits der Innenausbau auf Hochtouren, während das nebenan liegende, größere Supermarkt-Gebäude gerade sein Dach erhält.

mic

Neubau in Vöhrum: Das sind die Pläne

Auf dem Gelände an der Kirchvordener Straße im Vöhrumer Ortskern entstehen derzeit zwei Gebäude. In den größeren Komplex ziehen ein Edeka-Markt mit einer Verkaufsfläche von rund 1500 Quadratmetern und ein Bäcker/Café ein. Betreiber wird der selbständige Kaufmann Cengiz Ersu, der sich derzeit für den Edeka an der Vöhrumer Straße in Telgte verantwortlich zeichnet. Letzterer schließt nach erfolgtem Umzug nach Vöhrum.

Was mit der Alt-Immobilie in Telgte passiert, ist noch unklar. Laut Klaas Fechner von Edeka prüfe man derzeit Möglichkeiten einer Nachnutzung. Edeka sei noch für einige Zeit Mieter des Objekts.

In das kleinere, direkt an die Vöhrumer Straße angrenzende Gebäude zieht ein etwa 700 Quadratmeter großer Rossmann-Markt ein. Mieter im Erdgeschoss des vorderen Gebäudeteils wird ein Imbiss. Ins Obergeschoss zieht die Zahnarztpraxis-Gemeinschaft Weintraub samt Dentallabor, die sich aktuell auf der gegenüberliegende Straßenseite befindet.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?