Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Rekordspende nach Vorleseabend am Ratsgymnasium

Peine Rekordspende nach Vorleseabend am Ratsgymnasium

Über 500 Euro kamen durch ein Buffet zusammen – Das Geld wird nach Äthiopien gespendet

Voriger Artikel
Musikalischer Jahreswechsel mit dem Johann-Strauß-Orchester

Der Vorlesewettbewerb am Ratsgymnasium Peine war ein voller Erfolg. Mit dem Büfett konnten über 500 Euro für eine Spende nach Äthiopien eingenommen werden.

Quelle: privat

Peine. Der Vorleseabend am Ratsgymnasium ist nun schon einige Wochen her, doch nimmt die gute Resonanz des erfolgreichen Abends nicht ab.

Es wird sogar ein weiterer angenehmer Nachklang vernehmbar: Die Einnahmen des Buffets, das in der Cafeteria für Speise und Trank am Vorleseabend sorgte, sind in diesem Jahr beträchtlich: 534 Euro sind erwirtschaftet worden mit den Kuchen- und Gebäckspenden derjenigen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die am Vorleseabend eine Gegengabe für ihren Standplatz auf dem Bücherbasar geleistet haben.

Der Vorlesewettbewerb am Ratsgymnasium Peine war ein voller Erfolg

Der Vorlesewettbewerb am Ratsgymnasium Peine war ein voller Erfolg. Mit dem Büfett konnten über 500 Euro für eine Spende nach Äthiopien eingenommen werden.

Quelle: privat

Wie konnte das gelingen? – „Vielleicht liegt es daran, dass die Einkünfte diesmal einem guten Zweck gewidmet waren“, mutmaßt Ursula Franzky, eine der beiden Bibliothekarinnen der Schulbücherei und Mitglied des Organisationsteams, das den Vorleseabend vom 17. November geplant hat. Der gute Zweck besteht darin, dass die Buffet-Einnahmen in diesem Jahr PLAN International Deutschland zugute kommen sollen.

Der Verein unterstützt den Aufbau eines Netzes von mobilen Bibliotheken in Äthiopien. Der Sinn dieser Spende liegt darin, auch Kindern und Jugendlichen in einer armen und strukturschwachen Gegend dieser Erde zu Bildung und Freude am Lesen zu verhelfen. Lesekompetenz ist auch in Äthiopien ein wichtiger Schlüssel für Schulerfolg. Tatsächlich steckt die Organisation PLAN das Geld in die Anschaffung von rollenden Bibliotheken und Eseln, die diese ziehen. Auf festgelegten Routen lassen sich auf diese Weise mehrere Vorschulen und Gemeinden mit ein und demselben Buchbestand besuchen. So erhalten Kinder selbst noch im entlegensten Dorf Zugang zu Büchern und Geschichten.

Darüber hinaus werden aber auch Erzieherinnen und Erzieher, Eltern und Lehrkräfte vor Ort für ein breites Spektrum an Fragen zur Förderung, Entwicklung und Ernährung von Kindern sowie zu Fragen der Kindergesundheit sensibilisiert.

Von Bernd Dukiewitz

Voriger Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr