Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Das kostengünstige Schülernetzticket kommt!
Stadt Peine Das kostengünstige Schülernetzticket kommt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 07.12.2018
Ab dem Schuljahr 2020/21 sollen auch Peiner Schüler für einen Euro pro Tag im Großraum Braunschweig Verkehrsmittel nutzen können. Quelle: Archiv
Peine/Braunschweig

Spätestens zum Schuljahr 2020/2021 soll die regionsweite, kostengünstige Schülernetzkarte im Großraum Braunschweig eingeführt werden. Das hat die Verbandsversammlung im Regionalverband Großraum Braunschweig am 6. Dezember in Wolfsburg beschlossen, teilte Marcus Bosse, Fraktionsvorsitzender der SPD im Regionalverband Braunschweig gestern mit. Somit profitiert auch die Region Peine von den Vorteilen.

Ticket für 1 Euro am Tag

„Das kostengünstige Ticket soll nicht mehr als einen Euro pro Tag, also 365 Euro, im Jahr kosten. Es soll für alle Schüler der Sekundarstufe I und II sowie Berufsschüler mit Hauptwohnsitz im Geltungsbsereich gelten“, sagt Bosse. Weiter sei zu prüfen, ob auch Grund- und Berufsschüler in das Ticket einbezogen werden sollen.

Antrag einstimmig beschlossen

„Mit dem breit getragenen Beschluss kommen wir einem transparenten und flexibel nutzbaren Mobilitätsangebot für junge Menschen, welches nicht an Stadt- oder Landkreisgrenzen endet oder die Nutzer auf bestimmte Wegstrecken festlegt, einen großen Schritt näher“, freut sich der SPD-Fraktionsvorsitzende. Der Antrag war von SPD, CDU, den Grünen und der FDF einstimmig beschlossen worden. Auch der Verbandsrat, dem die Oberbürgermeister der Städte und die Landräte angehören, hat sich für die Einführung des Tickets ausgesprochen. Diese müssen die Kosten dafür mittragen.

ÖPNV soll attraktiv für junge Generation werden

„Bis das Land Niedersachsen seine im Koalitionsvertrag getroffene Vereinbarung zur Schülerbeförderung umsetzt, springt nun der Regionalverband ein. So soll der Öffentliche Personennahverkehr kurzfristig für die junge Generation attraktiver zu gestaltet werden“, so Bosse weiter. Dafür sind im Haushalt des Regionalverbandes die notwendigen Haushaltsmittel für 2019 und den Folgejahren zu veranschlagen.

Und der Regionalverband habe ein erstes Zeichen gesetzt, betont Bosse weiter. „Wir haben zunächst symbolisch 100 000 Euro im Haushaltsetat hinterlegt, um zu zeigen, dass es uns ernst ist.“

Konzept muss noch verhandelt werden

Das Konzept der Finanzierung, Rahmenbedingungen und der Umsetzungsschritte wird die Verwaltung nun während der kommenden Monate in Abstimmung mit den Gebietskörperschaften und dem Verkehrsverbund erstellen. Die Verbandsversammlung wird dann im ersten Gremienlauf im Jahr 2019 das konkrete Umsetzungskonzept entscheiden.

Von Antje Ehlers

Stadt Peine Beleuchtung, Reflektoren, helle Kleidung - Polizei-Tipps für die dunkle Jahreszeit

Durch die dunkle Jahreszeit erhöht sich das Unfallrisiko insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Dunkle Bekleidung oder eine mangelhafte Fahrradbeleuchtung können Ursachen für folgenschwere Verkehrsunfälle sein. Die Polizei gibt Tipps:

07.12.2018

Der Streit um die Sanierung der Schultoiletten in Vöhrum hat ein Ende. Bei der Sitzung des Ortsrates wurde ein Kompromiss von SPD und CDU vorgestellt. Wird im nächsten Jahr gebaut?

07.12.2018

Einen erneuten Versuch starten nun die Elternvertreter der Grund- und Hauptschule Burgschule: Um den Wunsch nach Umwandlung in eine Grund- und Oberschule zu bekräftigen, haben sie eine Petition entworfen.

09.12.2018