Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rausch vergrößert Schoko-Lager

Stederdorf Rausch vergrößert Schoko-Lager

Majestätisch schwebt der Edelstahltank über der Schokoladen-Fabrik in Stederdorf. Jürgen Rausch erweitert seine Lager-Kapazitäten, die nun die größten in Deutschland sind.

Voriger Artikel
Hartfil-Vermögen: 267 936,20 Euro
Nächster Artikel
Trecker kippt um, zwölf Tonnen Kies landen im Graben

Peine, Firma Rausch, neue Edelstahltanks für Schokolade.

Quelle: Isabell Massel

Stederdorf. Vier neue Tanks für leckere Schokoladen sind gestern eingetroffen, heute folgen sechs weitere. Jürgen Rausch erweitert sein Lager um 240 Tonnen. Tanks mit einem Volumen von 560 Tonnen stehen schon in den Hallen von Werk West in Peine.

Schokolade verkauft sich trotz Wirtschaftskrise offenbar gut. Jetzt will Rausch auf dem us-amerikanischen Markt richtig einsteigen. „Dort sind wir seit zwei Jahren zu Testzwecken vertreten“, sagt er. Der Unternehmer ließ es sich nicht nehmen, selbst bei der Verladung der Schoko-Tanks dabei zu sein.

Die Koordination der millimetergenauen Verladung per Kran überwacht Volkmar Volker. Er ist Rauschs Architekt des Vertrauens. „Mit ihm habe ich schon die komplette Fabrik geplant, gebaut und ständig erweitert“, sagt er.
Neue Ziele hat Rausch auch in der Schweiz, wo er den Schweizern deutsche Schokolade schmackhaft machen möchte.

Doch auch Italien und Belgien hat er Unternehmer im Visier. „Die Erweiterung hat aber nur zum Teil mit dem Erschließen der neuen Märkte zu tun“, sagt Rausch.

Zudem plant er im Herbst eine neue Sorte seiner Plantagen-Schokolade auf den Markt zu bringen, auch dafür werden neue Tanks benötigt. Denn die sortenreinen Schokoladen dürfen sich nicht vermischen. Ob die neue Schokolade eher süß oder bitter ist, wollte Rausch noch nicht verraten. „Das wüsste meine Mitbewerber auch gern“, sagt er schmunzelnd auf Nachfrage.

Die neuen Tanks werden zur Lagerung der Rohschokolade gebraucht, bevor sie in die Porduktion geht. Die Kakao-Bohnen werden in Hamburg angeliefert und zu Kakaomasse verarbeitet. Daraus entsteht dann die Plantagen-Schokolade.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr