Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ratsgymnasium feiert 100-jähriges Bestehen

Peine Ratsgymnasium feiert 100-jähriges Bestehen

Vor 100 Jahren wurde am Peiner Ratsgymnasium der erste Abi-Jahrgang eingerichtet. Um das Jubiläum zu feiern, gibt es gleich mehrere Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Mammutprogramm mit 30 Bands auf drei Bühnen
Nächster Artikel
Unsichere Ladung: Polizei stoppt Laster

Aus dem Stadtarchiv: Ein Foto des Schulgebäudes aus dem Jahr 1910.

Quelle: Stadtarchiv

Peine. „Gemeinsam zu feiern, zeigt die Lebendigkeit der Schulgemeinschaft. Gleichzeitig bietet es Anlass zur Besinnung“, so Schulleiter Dr. Jan Eckhoff. An diesem Sonnabend, 10. September, treffen sich deshalb ehemalige Abiturienten zu einer Schulführung. Die eigentlichen Feierlichkeiten beginnen am Montag, 12. September, mit einem Festakt in der Aula.

Ab 19 Uhr spielt zunächst das Schulorchester. Ebenfalls auf dem Programm stehen eine Tanzvorführung von Schülern der sechsten Klassen und ein Auftritt des Ensembles der Musiklehrer.

Die AG Darstellendes Spiel zeigt ausgewählte Szenen aus der Geschichte des Ratsgymnasiums. Als Ehrengast hält Dr. Stefan Porwol, Staatssekretär im Niedersächsischen Kultusministerium, einen Festvortrag.

„Am Donnerstag, 15. September, folgt ein Sport- und Spielfest für die ganze Schule“, erklärt Eckhoff. Beginn ist um 15 Uhr. Das Programm haben die Schüler in einer Projektwoche vorbereitet. Geplant sind unter anderem ein Café Oriental, Lego-Stop-Motion-Filme sowie eine Show „Ratse sucht den Superstar“. Mehr als 1000 Gäste werden erwartet.

Zum Abschluss findet ab 18.30 Uhr eine Disco in der Aula statt. Für eine Stunde wird Eckhoff dabei selbst an den Reglern stehen.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet der Jubiläumsball am Freitag, 14. Oktober. „An dieser Schule gibt es eine lange Tradition, Bälle zu feiern. Heute sind sie leider immer seltener geworden“, so Eckhoff. Dem soll das Jubiläum Abhilfe schaffen.

Der Ball beginnt um 19.30 Uhr. Karten kosten für Erwachsene 13 Euro, für Schüler, Auszubildende und Studenten 8 Euro. Erhältlich sind sie bei Gabriele Menzel unter 05171/4019402.

Die Geschichte des Ratsgymnasiums

Die Historie des Peiner Ratsgymnasiums ist lang: Sein Urahn war eine mittelalterliche Lateinschule. Sie befand sich hinter der alten Jakobi-Kirche auf dem Marktplatz.

1898 wurde das heutige Schulgebäude an der Burgstraße errichtet. 1911 erhielten die Lehrer die Erlaubnis, Abiturprüfungen abzunehmen. „Seither handelt es sich um ein voll ausgebautes Gymnasium“, erklärt der stellvertretende Schulleiter Otmar Weiler.

Pünktlich zum Jubiläum hat Weiler eine Festschrift erstellt. Enthalten sind unter anderem historische Fotos, alte Zeitungsartikel und Abitur-Aufgaben. „Die Festschrift soll zeigen, was das vor 100 Jahren für eine Zeit war. Sie ist nicht nur für Historiker interessant“, so Weiler. Für die redaktionelle Arbeit hatte Weiler über die Sommerferien einen „ganzen Kofferraum voller Akten“ mit nach Hause genommen.

Erhältlich ist die Festschrift erstmals beim Festakt am Montagabend. Danach gibt es sie dienstags zwischen 9 und 12 Uhr in den Sekretariaten des Ratsgymnasiums. Der Preis beträgt fünf Euro.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr