Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Ratse-Schüler rechneten eine ganze Nacht lang
Stadt Peine Ratse-Schüler rechneten eine ganze Nacht lang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 07.01.2019
Die Zeit läuft: Die Aufgaben mussten nach bestimmten Vorgaben gelöst werden. Quelle: privat
Peine

Eine lange Nacht der Mathematik hat 120 Schülerinnen und Schüler bis zu den zehnten Klassen bis tief in die Nacht rechnen lassen. Sie durften am Peiner Ratsgymnasium in einer Nacht von Freitag auf Samstag von 18 bis 8 Uhr an nahezu unlösbaren Problemen knobeln.

So manche Aufgabe hatte es in sich. Quelle: privat

Nachts um 3 in Runde drei

Wer dachte, dass zehn Aufgaben schnell zu schaffen seien, lag falsch. Trotz aller Schwierigkeiten schaffte ein Jahrgang es erstmals sogar in die finale dritte Runde. Als die Kinder und Jugendlichen um 3 Uhr nachts endlich in der lang ersehnten dritten Runde angekommen waren, war die Freude klar zu sehen, aber in jedem Gesicht sah man auch die Müdigkeit.

Schüler schlugen sich tapfer

Fast alle anderen Jahrgänge haben es in die zweite Runde geschafft. Vereinzelte Schüler ließen es sich nicht nehmen, möglichst viele weitere Aufgaben bis zum Morgen zu lösen. Die dritte und letzte Runde wurde zwar nicht bezwungen, dennoch schlugen sich die Schülerinnen und Schüler tapfer.

Mathenacht am Ratsgymnasium: Rund 120 Schülerinnen und Schüler nahmen teil. Quelle: privat

14 Stunden Knobeln und Rechnen

14 Stunden reines Knobeln und Rechnen ist schließlich nicht für jeden etwas. Die lange Nacht der Mathematik hatte nicht nur Mathe mit sich gebracht. Auch das Kennenlernen und Lösen von Aufgaben im Team mit anderen Jahrgängen und Klassen bereitete vielen Freude.

Auch für die Lehrer etwas Besonderes

Louisa Giesel aus der 5d schwärmte, dass die Aufgaben endlich eine richtige Herausforderung gewesen und nur durch die Zusammenarbeit in einem Team zu lösen gewesen seien. Auch für die Lehrkräfte Inna Scherer, Nina Zapf, Denny Funken, Andreas Köhler, drei Referendarinnen und Organisatorin Julia Kirsten war diese Nacht ein Erlebnis der besonderen Art. „Eine derartige Ausdauer und konstruktive Verbissenheit zu Lösungen zu kommen, beeindruckt mich jedes Jahr wieder“, so Kirsten.

Von Alex Leppert

Ärgernis: Bei der Stadt Peine gehen dank aufmerksamer Bürger regelmäßig Meldungen über Verunreinigungen, insbesondere über die Vermüllung der öffentlichen Park- und Grünanlagen, ein. Den Verursachern drohen empfindliche Strafen.

07.01.2019

Jörg Klein gewann die Jubiläumsscheibe, Ralf Schrader bekam einen Reisegutschein – und DJ Ralf Christiansen legte auf: Bei der rot-weißen Ballnacht des TSV Eintracht Dungelbeck war ein einiges los.

07.01.2019

Beim Jahreskonzert des Stadtorchesters Peine erhielt der Peiner Leiter der Volksbank BraWo besonders viel Applaus. Kein Wunder: Stefan Honrath hatte einen nicht alltäglichen Spendenscheck mitgebracht.

07.01.2019