Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Minister Lies besucht mit BGE-Vertretern Asse
Stadt Peine Minister Lies besucht mit BGE-Vertretern Asse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 08.12.2018
Asse-Besuch: Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (vorne rechts) im Gespräch mit Dr. Thomas Lautsch von der BGE. Quelle: Ministerium für Umwelt
Peine/Remlingen

„Nach Übernahme der Betreiberfunktion der Asse durch die Bundesgesellschaft für Endlagerung liegen hohe Erwartungen und Hoffnungen in einer zügigen Rückholung der radioaktiven Abfälle aus dem maroden Bergwerk. Ich setze großes Vertrauen in das Handeln der betrieblich Verantwortlichen, dass diese bei ihren fortlaufenden Planungen alles daran setzen werden, die sichere Bergung und Rückholung der radioaktiven Abfälle nach Übertage voranzubringen. Mir geht Sorgfalt vor Schnelligkeit; als Umweltminister werde ich diesen Prozess kritisch und mit Nachdruck begleiten“, sagte Lies. Rund 126 000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen lagern hier seit mehr als 50 Jahren.

BGE-Experten dabei

Begleitet wurde Lies von der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mit Sitz in Peine, Stefan Studt, Stefan Kanitz und Dr. Thomas Lautsch, dem Präsidenten des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie, Andreas Sikorski, sowie von Landtagsabgeordneten.

Stilllegung der Asse

Die sichere Stilllegung der Asse stelle eine der größten Herausforderungen in der Umweltpolitik dar und habe eine zentrale Bedeutung für Niedersachsen, so Lies. Und weiter: „Dabei geht es darum, die Folgen einer fehlgeleiteten Industriepolitik und aus Versäumnissen der Vergangenheit zu beheben und daraus die notwendigen Lehren zu ziehen. Die sichere Stilllegung kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Die Rückholung der Abfälle hat nach dem Atomgesetz einen gesetzlichen Vorrang.“

Von Thomas Kröger

Zeugen gesucht: Am Montag, 1. Oktober, um 20 Uhr ist es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf die Esso-Tankstelle am Schwarzen Weg in Peine gekommen. Die Polizei sucht den Täter mit einem Phantombild.

05.12.2018

Insgesamt elf Punkte standen auf der Tagesordnung bei der Sitzung des Kirchenkreistages im Gemeindehaus der Friedenskirche. Es war die letzte der aktuellen Legislaturperiode. 2019 steht eine Neukonstituierung des Gremiums an.

05.12.2018

Ab dem kommenden Montag verkehren die Züge der Westfalenbahn im Halb-Stunden-Takt zwischen Hannover und Braunschweig. Jedoch steigen im kommenden Jahr auch diverse Preise für Bahnfahrer.

08.12.2018