Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Prostituierten-Mord: Zweiter Prozess beginnt am 7. Dezember
Stadt Peine Prostituierten-Mord: Zweiter Prozess beginnt am 7. Dezember
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 14.11.2017
Anzeige

Einem 30 Jahre alten Mann aus dem Raum Salzgitter wird Mord aus Habgier in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge zur Last gelegt. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen ist er dringend verdächtig, am 4. November 2016 gegen 22 Uhr auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 494 zwischen Hofschwicheldt eine 40-jährige Frau aus Ungarn getötet und beraubt zu haben. Die Frau bot dort in einem Wohnwagen ihre Dienste als Prostituierte an. Ein erster Verdächtiger war aus Mangel an Beweisen wieder freigelassen worden.

Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter AG, zu dem Peiner Träger gehört, hat in den ersten neun Monaten dank einer guten Nachfrage den höchsten Konzerngewinn seit fast zehn Jahren eingefahren. Der Überschuss kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 14,6 Millionen Euro auf 112,6 Millionen Euro.

14.11.2017

Für den Fall der Fälle möchte der Landkreis stets gut gerüstet sein: Der Katastrophenschutzstab steht immer bereit.

13.11.2017
Stadt Peine Messerstecherei vor Peiner Disco: - Staatsanwalt plädiert auf Freispruch

Der achte Verhandlungstag gegen einen heute 35-jährige Albaner, der im Jahre 2004 fünf Peiner mit einem Taschenmesser vor der Diskothek „Crazy Daisy“ lebengefährlich verletzt haben soll und wegen versuchten Totschlags vor Gericht steht, endete mit den Plädoyers der Staatsanwaltschaft sowie der Verteidigung. Beide Seiten forderten einen Freispruch, weil sie eine Notwehrsituation für den Angeklagten gegeben sahen.

16.11.2017
Anzeige