Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Projektabschluss der Wallschule: Trommeln, was das Zeug hält

Aufführung von „Djembi und das Fest der Tiere“ in der Wallschule Projektabschluss der Wallschule: Trommeln, was das Zeug hält

In eine afrikanische Savanne verwandelte sich jetzt die Sporthalle der Gunzelin Realschule. Dort führten die Wallschüler zum Ende ihrer Projektwoche unter der in Kooperation liebevoll gestalteten Kulisse der Klasse 9 e des Ratsgymnasiums das Musiktheaterstück „Djembi und das Fest der Tiere“ auf.

Voriger Artikel
Vorfahrt nicht beachtet
Nächster Artikel
Peiner Chefarzt gibt Tipps: „Das hilft bei Krampfadern“

Trommeln so weit das Auge reicht, gab es bei der Aufführung von „Djembi und das Fest der Tiere“ in der Wallschule.

Peine. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten ein riesiges Puzzle, ein viergeteiltes Bild, das die Stationen der Reise Djembis aufgreift und bildnerisch umsetzt.

Und immer wieder hieß es: Trommeln, was das Zeug hält. Zu diesem Zweck hatte jedes der 259 Kinder seine eigene Trommel von Thomas Uken, alias Tam-Tam-Thomas gestellt bekommen. Vom unhörbaren Finger-Luft-Trommeln, über das leise Fingerspitzen-Trommeln, bis zum kraftvollen Trommelwirbel war alles dabei und zauberte ein Strahlen in die Kindergesichter und so manche Träne der Rührung in die Augen der begeisterten Zuschauer.

Bei diesem wunderbaren Projekt konnten alle Kinder die Erfahrung machen, dass selbst bei großen sprachlichen Hindernissen Gemeinsamkeit möglich ist. Die gleiche Erfahrung machten auch die Eltern, die bereits bei einem Elternabend eine Kostprobe genießen konnten.

Sowohl die großzügige Unterstützung einiger Sponsoren als auch das Projekt Neue Masche - eine Marke des Projekts Fundraising - gaben die notwendige Rückendeckung zur Umsetzung dieses alle begeisternden Projektes.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?