Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Pretty Cashanga verzauberte mit afrikanischen Rhythmen

Auftritt im Owl-Town-Pub Pretty Cashanga verzauberte mit afrikanischen Rhythmen

Eine kalte Schneedecke lag über dem Peiner Hagenmarkt, aber von drinnen klangen heiße afrikanische Rhythmen auf die Straße. Zum 18. Mal verzauberte die Band Pretty Cashanga mit ihrer selbstbezeichnenden „African-Pop-Music“ den gut gefüllten Owl-Town-Pub.

Voriger Artikel
Trio sorgte in Edemissen für ein volles Haus
Nächster Artikel
Neue Ausstellung im Kreismuseum

Pretty Cashanga: Sängerin Claudine Finke, Sänger Christophe Kabambe (2.v.l.) und die Musiker heizten dem Publikum im Owl-Town-Pub ein.

Quelle: Foto: Alina Hilfer

Peine. Nach einem kurzen Soundcheck und der Begrüßung des Pub-Eigentümers Oliver Fricke konnte der Abend losgehen. „Un, deux, trois“, zählte Sängerin Claudine Finke temperamentvoll vor, und auf Punkt setzten ihre männlichen Kollegen ein. Es war zugleich der Geburtstag der Sängerin und sie strahlte, während sie voller Leidenschaft von ihrer Heimat sang und dazu tanzte. Ihre Lebensfreude übertrug sich auf das Publikum, und nach kurzer Zeit wippten die ersten Köpfe zum Takt der Musik mit.

Die achtköpfige Band ist ein eingespieltes Team und existiert schon seit vielen Jahren. Mittlerweile hat sich eine kleine Fangemeinde gebildet. Von Wolfenbüttel bis Plockhorst wurden Herkunftsorte aus dem Publikum gerufen. Sänger Christophe Kabambe schmunzelte: „Nur die Harten kommen in den Garten,“ denn aufgrund der Wetterlage, freute er sich umso mehr über jeden, der sich zu ihnen auf den Weg gemacht hatte. Mal auf Englisch und mal auf Französisch - die Liedtexte der Band waren auf keine Sprache festgelegt. Darauf trafen verschiedenste lateinamerikanische und afrikanische Percussioninstrumente. „Alle Stücke sind Eigenkompositionen und reifen über die Jahre wie bei einem guten Wein,“ witzelte Kabambe. Egal in welcher Sprache, den Refrain konnte jeder leicht mitsingen und Kabambe forderte zum Tanz auf: „Ich kann das mit meiner Hüfte nicht mehr so gut.“ Daraufhin schoben ein paar Mutige ihre Stühle beiseite und fanden den Weg auf die Tanzfläche.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr