Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei jagt Räuber mit Phantombild

Peine Polizei jagt Räuber mit Phantombild

Äußerst brutal ist der Täter beim Überfall auf einen Autohandel an der Feldstraße vorgegangen. Die Polizei jagt den Mann jetzt mit einer Phantomskizze.

Voriger Artikel
In Handorf wird scharf geschossen
Nächster Artikel
Mörder swingt über den Dächern Peines

Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

Peine . Noch tappt die Polizei im Dunkeln. Vor einer Woche ist der Autohandel Becker an der Feldstraße in der Peiner Südstadt überfallen worden. Die beiden Männer entkamen mit einer unbekannten Menge Geld. Trotz einer groß angelegten Suchaktion und eines Zeugenaufrufes in der PAZ haben sich noch keine weiteren Erkenntnisse ergeben. Darum hat die Polizei jetzt eine Phantomskizze erstellen lassen.

Zunächst hatte es ausgesehen, wie ein ganz normaler Kundenbesuch. „Die beiden Männer interessierten sich für einen Sharan“, erzählt der Inhaber. Er habe ihnen den Schlüssel geben wollen. Im Hinterzimmer habe der Haupttäter plötzlich mit der Faust zugeschlagen.

Die Tat ereignete sich am Donnerstag in der vergangenen Woche gegen 14.55 Uhr. Der Autohändler konnte nur einen Täter erkennen und beschreiben. Beide Männe flüchteten Richtung Seniorenheim. Der Händler beschreibt den Täter: Er ist 30 bis 35 Jahre alt, spricht mit osteuropäischem Akzent, hat eine sportliche, kräftige Figur und ist mindestens 1,90 Meter groß. Er hat blonde bis hellblonde Haare.
Die Polizei bittet um Hinweise unter 05171/ 9990.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr