Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Christoph Plett weist Grünen-Kritik an Kitapolitik zurück
Stadt Peine Christoph Plett weist Grünen-Kritik an Kitapolitik zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 02.03.2019
Thema Kita: In der Politik gibt es immer wieder Streitigkeiten über den Fachkräftemangel oder der vorschulischen Sprachförderung. Quelle: Archiv
Peine

Willie Hamburg hatte die rot-schwarze Landesregierung scharf kritisiert, die gleich mehrere Initiativen der Grünen abgelehnt habe, mit denen die Qualität der Kitas verbessert werden sollte. Vorwürfe machte sie unter anderem dem Peiner Abgeordneten Plett.

Geäußerte Kritik der Grünen greife zu kurz

„Die CDU will die Qualität der Kitas ständig verbessern und wird dazu die Chancen des Gute-Kita-Gesetzes nutzen. Besonders dem Fachkräftemangel werden wir begegnen und den Erzieherberuf stärken. Dazu muss die Attraktivität der Ausbildung gesteigert werden und hierzu wird die Schulgeldfreiheit zum 1. August 2019 eingeführt“, erklärt der Peiner CDU-Landtagsabgeordnete. Die von den Grünen geäußerte Kritik greife zu kurz und lasse „wesentliche Dinge außer Acht“, so Plett weiter.

Jährlich 32,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt

„Dass die Erzieherinnen und Erzieher bei der Sprachförderung nicht entlastet werden, ist falsch. Die Koalitionsregierung stellt jährlich 32,5 Millionen Euro zur Verfügung, um zusätzliches Personal für den Bereich der vorschulischen Sprachförderung an Kitas einzustellen. Darüber hinaus lässt die Kritik der Grünen vollkommen außer Acht, dass es die ,QuiK-Förderung’ gibt. Bis 2021 ermöglicht die Richtlinie eine finanzielle Förderung von Zusatzkräften in Kitas für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Damit erreichen wir eine Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten“, so Plett abschließend

Von Anna Gröhl

Die neue Chefredakteurin der Peiner Allgemeinen Zeitung begrüßt die Leser mit persönlichen Worten.

02.03.2019

Auch am heutigen Samstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie üblich bereits vorab bekanntgegeben.

02.03.2019

Eine ausgefallene Geschäftsidee, ein Geistesblitz für ein ungewöhnliches Produkt oder Überlegungen für eine ganz besondere kulturelle Veranstaltung – kreative Peiner können sich bald nach Herzenslust austoben. Beim Ideenwettbewerb „Peine popt up“ kann sich jeder einbringen und die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

01.03.2019