Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Pestalozzi-Schüler zogen an einem Strang

Peine Pestalozzi-Schüler zogen an einem Strang

Peine . „Seilschaften“ können positiv sein. Dies wurde gestern beim Niedrigseilgarten in der Peiner Pestalozzischule deutlich. Die Kinder lernten, dass Aufgaben besser zu lösen sind, wenn alle an einem Strang ziehen.

Voriger Artikel
Zukunftstag: 25 Schüler erlebten Arbeit bei der PAZ
Nächster Artikel
Industrieverein: Betriebe sollen wieder ausbilden!

Niedrigseilgarten in der Pestalozzischule: Auch Konrektorin Britta Spörl (3. von rechts) wagte sich auf die Seile.

Quelle: jti

Organisiert hatten dieses erlebnisreiche Sozialtraining Florian Kauschke vom Südstadtbüro der Caritas und Birgit Braun, die seit September über die Kompetenzangentur der Caritas als Sozialpädagogin an der Schule ist.

„Der Niedrigseilgarten eignet sich hervorragend für Gruppenarbeit. Er hilft, Ängste zu überwinden, stärkt das Gemeinschaftsgefühl und fördert die Motorik“, erklärte Kauschke. „Wichtig sind auch Spaß, die Erfolgserlebnisse und das Gefühl, sich auf den anderen verlassen zu können“, ergänzte Braun. „Es ist eine tolle Idee der Jugendpflege des Landkreises Peine gewesen, die Materialien anzuschaffen und Trainer auszubilden“, sagte Kauschke.

Die Kinder sollten beim „Mohawk Walk“ auf den zwischen Bäumen gespannten Seilen wie die nordamerikanischen Indianer ein „Moor“ überqueren und durften nicht den Boden berühren. Es war wichtig, sich gegenseitig zu stützen, zu sichern und zu helfen. Zur Bewältigung der Aufgabe mussten gemeinsam Lösungen entwickelt werden. „Jeder konnte seine Stärken einbringen. Dieses schöne Gemeinschaftserlebnis stärkt die Klassengemeinschaft“, erklärte Kauschke.

Gestern nahmen Schüler aus dem 5., 6. und 8. Jahrgang am Sozialtraining teil. „Als Belohnung“, erklärte Konrektorin Britta Spörl. Nun wünscht sie sich, dass der Niedrigseilgarten regelmäßig in der Pestalozzischule aufgespannt wird, „damit alle Schüler daran teilhaben können.“

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr