Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peines Bürgermeister schenkt Erbsensuppe aus
Stadt Peine Peines Bürgermeister schenkt Erbsensuppe aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 30.11.2018
Samstag gibt es vor der Jakobikirche wieder leckere Erbsensuppe von Fleischermeister Heinz Böhnisch (links). Quelle: Archiv
Peine

Es ist bereits eine Peiner Tradition: Fleischermeister Heinz Böhnisch bereitet die bekannte Erbsensuppe zu und verkauft sie seit Jahren mit tatkräftiger Unterstützung in der Peiner Fußgängerzone. Der Erlös geht an den Hilfsverein „Keiner soll ein einsam sein“ (KSES) – und damit direkt an bedürftige Menschen in Peine. Unter anderem wird dadurch auch die bekannte Weihnachtsfeier im Peiner Forum für ältere und einsame Menschen finanziert.

Peines Bürgermeister Klaus Saemann schwingt die Suppenkelle

Die Suppenkelle schwingt auch in diesem Jahr wieder PAZ-Chefredakteur und KSES-Geschäftsführer Dirk Borth. An seiner Seite steht PAZ-Redaktionsleiter Thomas Kröger. Und auch Bürgerkönig Arnd Laskowski, Elektromeister Veit Höver sowie Andreas Höver und Bürgerschaffer Thomas Weitling schenken die Erbsensuppe am Mittag aus. Ebenso steht Peines Bürgermeister Klaus Saemann für den guten Zweck hinter dem Suppentopf.

Zeitgleich werden die Damen des Service-Clubs Inner Wheel ein weiteres Mal ihre Adventskalender mit zahlreichen Preisen verkaufen. Die Oskar-Kämmer-Schule spendiert zudem Kuchen. Es gibt Schutz vor schlechtem Wetter, die Gäste können an Tischen das Essen genießen. Natürlich können die Besucher auch Töpfe und Schüsseln mitbringen, um die Suppe zu Hause zu essen.

Auch Bürgerschaffer Thomas Weitling wird wieder beim Suppenverkauf zu Gunsten des Vereins „Keiner soll einsam sein“ dabei sein. Quelle: Archiv

Wer nicht zum Erbsensuppen-Verkauf kommen kann, aber trotzdem den auf finanzielle Förderung angewiesenen Hilfsverein unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto bei der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine mit der IBAN DE 09 2595 0130 0002 7110 00 überweisen.

Von Janine Kluge

Mehrere deutsche Bürgerinitiativen trafen sich gestern mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier in Berlin, um über das Thema Netzausbau zu sprechen. Mit dabei war auch die beiden Vorsitzenden des 150 Mitglieder zählenden Interessenverbands Südlink, Hans-Werner Behrens aus Röhrse und Karl-Gerhard Giffhorn aus Solschen.

30.11.2018

Hunderte Kinder, Eltern und Großeltern kamen gestern zum traditionellen Laternenumzug, um den Peiner Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Sie zogen mit ihren teilweise selbst gebastelten Laternen vom Rathaus durch die Fußgängerzone zum historischen Marktplatz.

30.11.2018

Das KZ Schillstraße war zwar nicht besonders groß, Grausamkeit gab es aber auch dort. Peiner IGS-Schüler besuchten die Gedenkstätte – und wunderten sich über eine Sache ganz besonders.

30.11.2018