Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Peiner unterstützen Flüchtlinge im Alltag

Kreis Peine Peiner unterstützen Flüchtlinge im Alltag

Sie kommen mit Träumen, doch sie stehen zunächst vor einem Nichts - in wenigen Tagen werden erneut Flüchtlinge in Peine erwartet. Insgesamt 56 Menschen aus Ländern, in denen Krieg, Terror und Not ihren Alltag bestimmt haben, erhoffen sich in Peine ein neues Leben.

Voriger Artikel
Meldepflicht nicht nachgekommen: Frau vor Gericht
Nächster Artikel
Frauen-Union: Övermöhle-Mühlbach bleibt Vorsitzende

Suche nach Wohnraum: 56 neue Flüchtlinge werden in der kommenden Woche im Kreis Peine erwartet - viele Peiner Helfer unterstützen sie.

Quelle: Archiv

Kreis Peine. Doch der Kreis gelangt langsam an seine Grenzen - deshalb packen Hilfsverbände, Organisationen und Ehrenamtliche gemeinsam mit an.

„Wir sehen bezüglich der wachsenden Flüchtlingszahlen eine gesamtgesellschaftlich Aufgabe, die das Bündeln der vorhandenen Kräfte erfordert“, sagt Gerhard Nolte, Geschäftsführer des Caritasverbandes Peine.

  • mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der PAZ
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr