Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Peiner Umformtechnik: Sanierungsvertrag gültig

Peine Peiner Umformtechnik: Sanierungsvertrag gültig

Erleichterung beim angeschlagenen Schrauben-Hersteller Peiner Umformtechnik: Seit gestern Mittag ist der Sanierungstarifvertrag in Kraft. Er soll das Unternehmen zukunftssicher machen.

Voriger Artikel
Härke: Brau-Manufaktur als Vision für die Zukunft
Nächster Artikel
Solidarität mit Japan: Mahnwache gegen Atomkraft

PUT: Seit gestern gilt der Sanierungstarifvertrag. Kleines Foto: Gerhard Mengel.

Quelle: A

Peine. Noch dieses Jahr soll es Modernisierungen und Neuinvestitionen im Wert von zwei Millionen Euro geben. „In den nächsten drei Jahren werden es voraussichtlich sieben Millionen Euro sein“, erklärt der Betriebsratsvorsitzende Gerhard Mengel.

Ausgehandelt wurde der Sanierungstarifvertrag bereits vor eineinhalb Wochen. Bis gestern Mittag konnten die Beteiligten noch zurücktreten. Darüber hinaus gab es in den letzten Tagen Gespräche zu Interessenausgleich und Sozialplan. „Die Verhandlungen verliefen in konstruktiver und harmonischer Atmosphäre“, so Mengel.

Betriebsbedingte Kündigungen sind bei der PUT ab sofort nur mit Zustimmung des Betriebsrates möglich. Dennoch solle es einen sozialverträglichen Personalabbau geben. „Nach Möglichkeit nur bei rentennahen Jahrgängen“, erläutert Mengel.

Um die geplanten Investitionen zu ermöglichen, verzichten die Beschäftigten auf 7,5 Prozent ihres Jahresbruttoentgelts. Trotzdem brauche es weitere Gelder. Um diese sicherzustellen, solle vermutlich bald eine Landesbürgschaft beantragt werden.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr