Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Peiner Team präsentierte sich beim Schülerwettbewerb

„Promotion School“ Peiner Team präsentierte sich beim Schülerwettbewerb

Schüler aus Goslar, Peine und Salzgitter haben ihre Geschäftsideen im Rahmen des Schülerwettbewerbes „Promotion School“ im S-Treffpunkt der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine präsentiert.

Voriger Artikel
Vorsicht! Falscher Polizeibeamter ruft an
Nächster Artikel
Berkumer feierten Schützenfest

Oliver Syring (l.), Allianz für die Region, und Rainer Pannke (2. v.l.), Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, im Gespräch mit dem Peiner Team P & U, das eine Wandsteckdose mit ausziehbarem Kabel präsentierte

Quelle: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner

Peine. Die letzten 15 Teams stellten auf dem dritten Projektmarkt ihre Konzepte und Prototypen einer fünfköpfigen Jury vor und erklärten, warum ausgerechnet ihr Vorhaben markt- und zukunftsfähig sei.

Zu den beliebtesten Themen zählten in diesem Jahr gesunde, digitale, komfortable und sichere Produkte und Dienstleistungen. So erklärten die Jugendlichen den Jurymitgliedern beispielsweise, was es mit der Tankstelle im erdnahen Orbit auf sich hat, welchen Vorteil Lebensmittelstifte mit sich bringen, warum wir Wandsteckdosen mit ausziehbaren Kabeln brauchen oder wie ein Solar-Strandkorb funktioniert. Die Projektmärkte finden im Rahmen des größten Schülerwettbewerbs der Region „Promotion School“ statt, den die Allianz für die Region GmbH jährlich in Kooperation mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und der Wolfsburg AG durchführt.

Die Jurymitglieder, unter anderem mit Rainer Pannke (Peiner Regionaldirektor der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine) sind begeistert von den vielfältigen kreativen Ideen der Schüler. „Die Jugendlichen sind nah am Puls der Zeit: Sie greifen aktuelle Anlässe wie das gestiegene Gesundheitsbewusstsein oder Sicherheitsbedürfnisse auf. Sie thematisieren aber auch Nischenbereiche, mit denen zum Teil ganz persönliche Optimierungswünsche artikuliert werden“, sagt Rainer Pannke.

Die Jury hat damit wieder viele interessante Eindrücke und Impulse erhalten und ist sich einig: „Alle Teams waren begeistert und engagiert bei der Sache. Die Schüler haben Kreativität bewiesen und die erworbenen Gründungskenntnisse erfolgreich umgesetzt.“

Am 15. Juni findet die Preisvergabe statt.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?