Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Peiner Politiker begrüßten Delegation aus Polen

Partnerkreis Peiner Politiker begrüßten Delegation aus Polen

Besonderer Besuch: Landrat Franz Einhaus (SPD) und Peiner Kreispolitiker haben am Mittwochabend eine Delegation aus dem polnischen Partnerlandkreis Opole (Oppeln) im Stederdorfer Hotel Schönau begrüßt.

Voriger Artikel
Geschichte der Peiner AG: Vortrag im Kreismuseum
Nächster Artikel
Peiner Jusos kritisieren Koalitionsvertrag

Peiner Politiker empfingen die Gäste aus dem polnischen Partnerkreis Oppeln.
 

Quelle: Eckhard Bruns

Stederdorf.  Die polnischen Delegierten wurden von Landrat Henryk Lakwa und Stefan Warzecha, Präsident des dortigen Kreistages, angeführt. Melitta Arz von der Wirtschafts und Tourismusfördergesellschaft begleitete die Gäste. Weiterhin standen am Donnerstag eine Werksführung bei Pelikan und ein Besuch der VW-Autostadt in Wolfsburg mit Werkstour auf dem Programm.

Landrat Einhaus begrüßte die Gesprächsteilnehmer mit dem Wunsch, die seit 2006 bestehende Partnerschaft aktiv weiterzuentwickeln. Er sagte: „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit und die Kombination aus Gemeinde- und Landkreisebenen ist etwas Besonderes. Die unterschiedlichen Zuständigkeiten verbessern Möglichkeiten für zukünftige Konzepte und deren Umsetzung in der Praxis. Diese Partnerschaft soll weiterentwickelt werden.“

Als wichtiges Beispiel wurde der gemeinsame Katastrophenschutz genannt. Durch Klimaveränderung würde es immer wieder Probleme durch Hochwasser und Stürme geben – in Deutschland wie in Polen. Und bezogen auf Punkte wie Vogelgrippe und Afrikanische Schweinepest: Hier könnten Veterinäre und Jäger zusammenarbeiten. Oppelns Landrat Lakwa begrüßte dies. Seine weiteren Themen waren die Unfallvermeidung auf der A2 und der A4 sowie das Problem der Landflucht. Jüngere Menschen würden Polen verlassen, um in den Nachbarländern zu arbeiten, so Lakwa. Abschließend einigte man sich: Man will den deutsch-polnischen Kontakt intensivieren.

Von Eckhard Bruns

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr