Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Peiner Lichter- und Weihnachtszauber

Weihnachtsmarkt startet Peiner Lichter- und Weihnachtszauber

Die „himmlischen Pforten“ des Weihnachtsmarktes in Peine öffnen am Freitag: In der Zeit vom 27. November bis 27. Dezember lädt die Eulenstadt ein zum Adventsbummel auf den historischen Marktplatz und in die festlich geschmückte Innenstadt.

Voriger Artikel
Mit Schnürsenkeln den Kindern verbunden
Nächster Artikel
Mit Volldampf durch Peine

Wunderbar erhellt wird der Peiner Weihnachtsmarkt von der neuen Beleuchtung, die vergangenes Jahr erstmals eingesetzt wurde.

Quelle: Archiv: cb

Peine. Liebevoll dekorierte Stände mit kleinen Geschenken, süßen und deftigen Leckereien sowie duftendem Glühwein: Der Peiner Weihnachtsmarkt startet am Freitag, 27. November. Los geht es mit einem großen Laternenumzug. Treffpunkt für Klein und Groß ist um 17 Uhr am Rathaus auf der Werderpark-Seite. Mit musikalischer Begleitung der Spielmannszüge des TSV Bildung und des MTV Vater Jahn ziehen die Kinder durch die zauberhaft beleuchtete Innenstadt. Vom Rathaus führt der Weg über die Straße „Am Werderpark“ zur Schützenstraße und dann durch die Fußgängerzone zum historischen Marktplatz.

Nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Bürgermeister Michael Kessler (SPD) wird erstmals die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet.

  • Der erste Adventssonntag, 29. November, steht ganz im Zeichen einer Harzer Weihnacht. Mit der Brauchtumsgruppe Harzer Roller erleben die Besucher Tänze, Trachten und Traditionen aus dem wild-romantischen Mittelgebirge.
  • Am zweiten Advent, 6. Dezember, ist der Weihnachtsmann zu Gast auf dem historischen Marktplatz. Außerdem geht es mit Hermanns Dixie Express swingend durch den Nachmittag.
  • Für den dritten Advent, 13. Dezember, hat sich die Band Extra 3 mit weihnachtlichen Hits für Groß und Klein angesagt.
  • Und am vierten Advent, 20. Dezember, wird die regional einzigartige „Schottische Weihnacht“ zelebriert. Klassisch im Kilt feiern die Peiner Schotten des Scottish Culture Clubs mit den Besuchern das frohe Fest.
  • Ein Weihnachtsbummel ist auch am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, möglich. An diesem Tag hat der Markt von 13 bis 19 Uhr geöffnet.
  • Letzte Chance: Für verspätete „Weihnachtsengel“ und pfiffige „Weihnachtswichtel“ öffnen die Geschäfte und der Weihnachtsmarkt ihre Pforten noch einmal am Sonntag, 27. Dezember, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr – dann ist Schluss.

Hintergrund

Programm bis Freitag bis Sonntag

Freitag, 27. November: Um 17 Uhr startet der Laternenumzug am Peiner Rathaus. Danach geht es auf den Marktplatz, wo Bürgermeister Michael Kessler den Weihnachtsmarkt eröffnen wird.

Sonnabend, 28. November: Ab 11 Uhr bietet die Stadtmission Peine Weihnachtsgestecke an, und von 14 bis 17 Uhr spielt Hermanns Dixie Express auf. Um 17 Uhr findet in der St.-Jakobi-Kirche das Turmblasen statt mit anschließender Andacht und Orgelspiel.

Sonntag 29. November: Von 15 bis 18 Uhr tritt das Harzer Roller-Folklore, Gesangs- & Tanzensemble auf und präsentiert in Tänzen und Liedern das Kulturgut des Harzes. Um 17 Uhr kommt der Weihnachtsmann für die Kinder.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr