Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Gymnasiasten waren in Nanchang
Stadt Peine Peiner Gymnasiasten waren in Nanchang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 27.03.2018
Ein Gruppenfoto mit Ratsgymnasiasten Jarne Stipka bei einer Begrüßungsveranstaltung in Nanchang. Quelle: privat
Anzeige
Kreis Peine

Im September 2017 startete für Gymnasiasten im Kreis Peine die fünfte Runde des Schulaustauschs mit der Nanchang Foreign Language School. 20 Schüler und fünf Lehrkräfte aus China waren zu Besuch im Landkreis Peine. Nun folgte der Gegenbesuch. Schüler des Ratsgymnasiums, des Gymnasiums am Silberkamp, des Gymnasiums Groß Ilsede, des Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde und Berufsbildende Schulen in Vöhrum bereisten das Reich der Mitte.

„China hat uns eine große, kulturelle Vielfalt geboten“, heißt es in einer Bilanz von Antonia Kasten und Hendrik Hentschel (beide BBS). Jarne Stipka vom Ratsgymnasium ergänzt: „China bietet dem europäischen Betrachter viele Neuheiten und Unterschiede in fast allen Bereichen. Egal, ob es um Schule, Essen oder Schlafmöglichkeiten geht. Trotz aller Unterschiede fühlt man sich fast wie zu Hause, dies liegt vor allem an der Gastfreundschaft.“

Zunächst war aber durchaus Verblüffung angesagt, als die deutschen Jugendlichen mit der Schulwirklichkeit im fernen China konfrontiert wurden: ein durchgeplanter Tag, Ehrgeiz, ein knallhartes Ranking-System, viel auswendig lernen, Hausaufgaben noch nach 22 Uhr erledigen, riesige Internatschulen als Regelfall, Massenbetrieb, Verbot von Kontakten mit dem anderen Geschlecht.

Die erste Woche in Nanchang war hauptsächlich geprägt von Besuchen der Partnerschule wie die der Junior High School und einer Berufsbildenden Schule. Die Gruppe aus dem Kreis Peine erlebte außerdem erhebliche Wetterunterschiede. Das Wochenende verbrachten die Schüler mit ihren Gastfamilien. Einige besuchten die Longho Mountains, einen Nationalpark der Provinz Jiangxi. Andere sahen sich in Jingdezhen um, das für seine Porzellantradition bekannt ist.

„Das Spannendste an diesem Austausch ist es, einen Einblick in die chinesische Kultur zu bekommen. So gut wie auf einem Schüleraustausch kann das nicht gelingen“, sagt Ratsgymnasiast Stipka.

Von Alex Leppert

„Ungenügend“ – so hat ein Ingenieurbüro nun den Zustand der Hertha-Peters-Brücke in Peine bewertet. Droht sogar eine kurzfristige Sperrung des Bauwerks?

26.03.2018

Deutlich hatte der SPD-Ortsverein Woltorf sich für die Ortschaft als neuen Standort einer gemeinsamen Grundschule für drei Ortschaften ausgesprochen, falls die geplante Elternbefragung den Wunsch danach abzeichnet. Unterstützung kommt aus den Reihen des CDU-Ortsvereins, Kritik hingegen jetzt aus Schmedenstedt.

26.03.2018

Ein 16-jähriger Motorradfahrer ist am Nachmittag bei einem schwerem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 321 tödlich verunglückt. Aus noch unbekannter Ursache war er zwischen Woltorf und Sophiental von der Fahrbahn abgekommen und frontal in eine Leitplanke geprallt, teilte die Polizei mit.

27.03.2018
Anzeige