Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner „Gullydeckel-Gangster“ haben wieder zugeschlagen
Stadt Peine Peiner „Gullydeckel-Gangster“ haben wieder zugeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 18.05.2018
Diesmal scheiterten die Gullydeckel-Werfer am Sicherheitsglas, das Inhaber Ali Ihsan Yildirim ganz neu hat einbauen lassen. Quelle: Janine Kluge
Peine

Ihre Methode ist bereits bekannt: In der Nacht heben sie einen schweren Gullydeckel aus dem Boden und werfen ihn in das Schaufenster des Geschäfts. Anschließend entwenden sie teure Ware oder Bargeld und flüchten dann in die dunkle Nacht. So machten sie es schon viele Male in der Peiner Innenstadt (Text unten), so geschah es auch Freitagfrüh.

Gegen 2.35 Uhr haben zwei Unbekannte einen vor dem Geschäft eingelassenen Gullydeckel aus dem Schacht gehoben und ihn mehrfach in die Fensterscheibe des Juweliers geworfen – doch diesmal ohne Erfolg. „Wir haben das Glas erst vor zwei Tagen erneuert“, schildert Inhaber Ali Ihsan Yildirim, dessen Geschäft allein in diesem Monat bereits drei Mal Ziel der Bande war. „Das neue Sicherheitsglas haben sie diesmal aber nicht durchdringen können“, schildert Yildirim. „Das ist ganz neu und extra stabil.“

Alarmanlage machte auf Täter aufmerksam

Durch die Alarmanlage des Geschäfts war ein Anwohner auf die Täter aufmerksam geworden. „Mein Cousin wohnt hier an der Ecke. Er kam rausgelaufen und rief den Männern etwas zu. Daraufhin liefen sie weg. Es waren wohl ein großer und ein kleiner Mann, beide trugen eine Kapuze“, schildert Yildirim.

Zwischenzeitlich traf auch die Polizei am Tatort ein - „Leider zu spät“, bedauert der 57-Jährige. „Ich würde mir wünschen, die Polizei hier in Peine hätte mehr Unterstützung. Sie kann natürlich nicht überall sein, aber die Täter kommen jede Nacht zu einer ähnlichen Uhrzeit. Hier müsste man viel mehr Streife fahren.“

Rund 1800 Euro Schaden haben die „Gullydeckel-Gangster“ in dem Juwelier-Geschäft angerichtet, stehlen konnten sie dieses Mal nichts. Hinzu kommen aber Verdienstausfälle, da das Geschäft geschlossen bleiben muss. Im Januar 2017 flog erstmals ein Gullydeckel in das Schaufenster des Juweliers.

„Meine Frau und ich schlafen bereits schlecht. Es lässt uns keine Ruhe“, sagt Yildirim. Hinzu käme großer Stress wegen all der behördlichen Dinge, die zu klären sind, Reparaturen und viele Telefonate, meint der Peiner. „Ich weiß nicht, wie das noch weitergehen soll.“

Eine Häufung der Fälle bestätigt auch die Peiner Polizei. Weitere Angaben zu den Ermittlungen konnten bisher aber nicht gemacht werden.

Von Janine Kluge

Das lange Pfingst-Wochenende steht bevor, und viele Peiner wollen etwas an der frischen Luft unternehmen. Da stellt sich die Frage: Wie wird das Wetter im Landkreis Peine? Hoffentlich sonnig. Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal Wetter.net gibt Entwarnung und sagt warme Temperaturen voraus.

18.05.2018

Zwei verletzte Personen forderte Freitagmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Fuhsering in Peine. Ein 74-jähriger Mann war mit seinem Auto ungebremst auf einen haltenden Wagen aufgefahren, der dadurch in den Gegenverkehr geschoben wurde. Der Mann wurde schwer verletzt.

18.05.2018

„Rechtzeitig und vollständig durchgeführte Impfungen“, sagt Dr. Bettina Kiessling-Klamka vom Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Landkreises Peine, „bieten einen Schutz vor vielen Krankheitserregern bei guter Verträglichkeit der modernen Impfstoffe. Schwerwiegende unerwünschte Nebenwirkungen der Impfungen kommen extrem selten vor.“

18.05.2018