Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Peiner Gruppe überfiel Taxi-Fahrer in Lehrte

Peine Peiner Gruppe überfiel Taxi-Fahrer in Lehrte

Eine Fahrt von Peine nach Lehrte endete am Montagabend um 19.40 Uhr für einen 59-jährigen Taxi-Fahrer aus Lahstedt schmerzhaft. Er wurde von seinen Fahrgästen überfallen. Sie raubten sein Handy, Zigaretten und einen Rucksack

Voriger Artikel
Fachkräftemangel: Wito befragt Firmen
Nächster Artikel
Korruptions-Prozess: Haftstrafe gefordert

Angriff in der Nacht: Ein Taxifahrer aus Peine wurde am Montagabend in Lehrte das Opfer eines Überfalls.

Quelle: dpa

Peine. Der Fahrer eines Lehrter Taxi-Unternehmens hatte gegen 19 Uhr eine siebenköpfige Gruppe in Peine mitgenommen und nach Lehrte in die Bahnhofstraße gefahren. Noch bevor die Gruppe den vereinbarten Fahrpreis entrichtet hatte, schlug einer der jungen Männer dem Fahrer mit der Faust durch die geöffnete Fensterscheibe ins Gesicht. Anschließend entriss er ihm das Handy.

Fast zeitgleich stieg ein weiterer Täter durch die offen stehende Beifahrertür ein und entwendete den Rucksack und die Zigaretten des Opfers. Danach flüchtete die Gruppe Richtung Bahnhof.

Der Taxi-Fahrer rief sofort die Polizei. Die Beamten nahmen kurze Zeit später sechs Täter fest. Sie sind zwischen 17 und 19 Jahre alt. „Als weiteren Verdächtigen ermitteln wir gegen einen 21-Jährigen, der jedoch flüchten konnte“, sagte Polizei-Sprecher Thorsten Schiewe.

Alle Beteiligten – bis auf einen 18-Jährigen – sind bereits polizeibekannt und wegen Körperverletzungs-Delikten in Erscheinung getreten.

Gegen alle sieben leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Angriffs ein. Das Raubgut konnten die Ermittler bislang noch nicht auffinden.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr