Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Geschirr-Wäscher zeigte nacktes Gesäß
Stadt Peine Peiner Geschirr-Wäscher zeigte nacktes Gesäß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.06.2018
Schwarzarbeit-Kontrolle: Zöllner überprüften mehrere Gaststätten und Restaurants im Kreis Peine. Quelle: Zoll Braunschweig
Kreis Peine

Für die Prüfung setzte das Hauptzollamt Braunschweig insgesamt 57 Beamte ein, die sich mit ungewöhnlichen Problemen konfrontiert sahen: Im Landkreis Peine trafen die Zöllner in einer Restaurantküche einen Mann an, der augenscheinlich Geschirr abwusch. Darauf angesprochen, behauptete er nicht zu arbeiten. In Ermangelung ausreichender Deutschkenntnisse präsentierte er darum als Beweis sein unbekleidetes Gesäß: Dies sei so geschunden, dass er gar nicht arbeiten könne. Allerdings ließen sich die Zöllner von den nackten Tatsachen nicht beeindrucken und befragten auch ihn zu seinem Arbeitsverhältnis.

Zufällig an der Zapfanlage

Fast schon üblich waren die Aussagen von geschürzten Personen hinter Tresen oder in Küchen, sie seien keine Angestellten, sondern Besucher und ständen rein zufällig an der Zapfanlage oder der Spüle. „Dafür, dass sich die Gastronomiebranche mehr Kontrollen gewünscht hat, wurden unsere Kontrolleure nicht überall begeistert aufgenommen“, kommentiert Pressesprecher Andreas Löhde vom Hauptzollamt Braunschweig die Vorkommnisse während der Prüfung. Bei den 181 Verdachtsfällen handelt es sich nicht ausschließlich um eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen die Wirte als Arbeitgeber.

Von Thomas Kröger

Energydrinks und Zigaretten: Das war die Beute von Einbrechern, die am Montag oder Dienstag in einen Bürocontainer einstiegen. Zuvor hatten die unbekannten Täter ein Fenster aufgebrochen.

13.06.2018

Auf Musiker von anderen niedersächsischen Schulen traf die Musikprofilklasse 6c des Peiner Ratsgymnasiums in Celle. Die Jugendlichen traten auch auf – zu hören sind sie bald auch in der eigenen Aula.

13.06.2018

Ein Esszimmer unter freiem Himmel: Die Stederdorfer Straße in Peine wird am Samstag, 16. Juni, Zum Treffpunkt für Jedermann. Von 11 bis 13 Uhr errichtet das Kreismuseum Peine dort eine lange Tafel, an der gemeinsam gegessen werden soll. Eine bundesweite Aktion, an der sich frei nach dem Motto „Mit Kartoffelsalat die Welt retten“ erstmals auch Peine beteiligt.

13.06.2018