Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner CDU-Frauen-Union spendet Äpfel und Kartoffeln an die Tafel
Stadt Peine Peiner CDU-Frauen-Union spendet Äpfel und Kartoffeln an die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 27.12.2017
Bei der Übergabe (v.l.): Henning Peyers, Klaus-Peter Lange (Tafel), Marion Baumhoer (Tafel), Renate Rehnelt, Marion Övermöhle-Mühlbach, Monika Orlinski, Ute Hansen, Brigitte Nowak-Rötker.  Quelle: privat
Anzeige
Peine

Fast 1800 Kilogramm Altkleider wurden von Bürgern gespendet, für die die Frauen Union 220 Kilogramm Äpfel und mehr als 100 Kilogramm Kartoffeln erwerben und bei der Peiner Tafel anliefern konnte. Zusätzlich gab es noch einen kleineren Geldbetrag zum Kauf von Weihnachtsmännern für die Kleinen.

Fleißige Helfer der Tafel entluden die willkommene Fracht und dankten allen Spendern. Die Helfer begannen sofort nach Anlieferung der gespendeten Äpfel und Kartoffeln mit dem Aufteilen für die morgige Ausgabe.

Das Mitarbeiterteam setzt sich aus ehrenamtlichen Helfern und 1-Euro-Kräften zusammen. Dem täglich wechselnden Leiter steht ein Organisations-Team aus langjährigen Helfern zur Seite. An den drei Ausgabetagen pro Woche kommen je circa 200 Hilfsbedürftige, um sich mit Lebensmitteln einzudecken.

Im vergangenen Jahr waren es aufgrund der vielen Flüchtlinge pro Ausgabetag noch circa 300 Empfänger.

Die Peiner Frauen-Union wird auch im kommenden Jahr 2018 mit ihrer Altkleider-Sammelaktion wieder die Peiner Tafel unterstützen. Der Termin ist am 4. November 2018 von 11 bis 13 Uhr vorgesehen, wieder auf dem Parkplatz vor Peyers Deele in Dungelbeck.

Von Bernd Dukiewitz

Es hat schon Tradition: Auch in diesem Jahr bereicherte der Männergesangverein Vöhrum den Gottesdienst zum ersten Weihnachtstag mit schönen alten Liedern und trug so zur musikalischen Untermalung des Gottesdienstes bei.

27.12.2017

Leider nahmen es einige Menschen über die Weihnachtsfeiertage mit dem „Fest der Liebe“ nicht so genau, wie die Polizei in ihrem Bericht vom Wochenende meldet. Die Beamten wurden zu mehreren Auseinandersetzungen gerufen.

27.12.2017

Nach der oft aufgeregten Unruhe der überfüllten Gottesdienste am Heiligabend ging es am ersten Weihnachtstag in der St.-Jakobi-Kirche ruhig und besinnlich zu. Die Gemeinden Martin-Luther, Frieden und St.-Jakobi feierten gemeinsam Lichtergottesdienst.

26.12.2017
Anzeige