Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Peine bewegt sich“: Scheck an Jugendeinrichtung übergeben
Stadt Peine „Peine bewegt sich“: Scheck an Jugendeinrichtung übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 27.04.2018
Bei der Scheckübergabe (v.l.): Bürgermeister Klaus Saemann, Stadtjugendpfleger Knut Hilbig und Nadine Bläsig (Leiterin Jugendeinrichtung Nummer 10). Quelle: Michael Lieb
Peine

Peines Stadtjugendpfleger Knut Hilbig und die Leiterin der „Nummer 10“, Nadine Bläsig, freuten sich über den Scheck. Mit dem Geld sollen nun verschiedene Spielgeräte wie Bälle und ein aufblasbares Fußballtor angeschafft werden, mit denen die Bewegung von Kindern und Jugendlichen gefördert wird.

„Das passt dann ja auch zu der PAZ-Aktion“, sagte der Bürgermeister beim Ortstermin. Zur Erinnerung: Bei „Peine bewegt sich“ ging es für die teilnehmenden Gruppen darum, möglichst viele Schritte im Alltag zu machen.

Die Spielgeräte, die nun angeschafft werden, sollen zentral in der „Nummer 10“ in der Südstadt eingelagert werden, aber für alle städtischen Jugendeinrichtungen zur Verfügung stehen, erklärt Hilbig. Saemann sagte: „Uns war von Anfang an klar, dass der Preis Jugendlichen in Peine zugute kommen soll. Jetzt freuen wir uns, dass es geklappt hat.“

Übrigens: Das Saemann-Team der Aktion „Peine bewegt sich“ ist bis heute dran geblieben. Wie Stadt-Sprecherin Petra Neumann am Rande des Ortstermins berichtete, hätten sich die Teilnehmer inzwischen durchweg neue Fitness-Armbänder angeschafft – und arbeiteten weiterhin fest daran, die pro Tag empfohlenen 10 000 Schritte zurückzulegen.

Bei „Peine bewegt sich“ war bekanntlich jeweils ein VIP-Team aus den Landkreis-Gemeinden und der Stadt angetreten. Den zweiten Platz machte die Gemeinde Ilsede (1000 Euro), den dritten Platz belegte Edemissen (750 Euro).

Von Michael Lieb

Pipes und Drums, Schottisches und Skurriles – das große Peiner Highland Gathering feiert Geburtstag. Am kommenden Wochenende findet das internationale Kult-Event bereits zum 20. Mal statt. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern – und das mit gleich zwei Überraschungen.

27.04.2018

Nachdem zahlreiche geschützte Erdkröten kürzlich am Duttenstedter Kieswerk ausgetrocknet und gestorben waren, hatte die Tierrechtsorganisation Peta Strafanzeige gegen die mit der Überwachung der Krötenwanderung beauftragten Firma Biodata erstattet. Uwe Schmidt vom Naturschutzbund (Nabu) in Peine hält das allerdings für eine reine Publicity-Maßnahme.

27.04.2018

Der Peiner Arbeitsmarkt ist weiter im Aufwind: Die Arbeitslosigkeit hat sich von März auf April um 61 auf 3577 Personen verringert. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,1 Prozent. Nutznießer sind vor allem die Männer.

27.04.2018