Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peine bewegt sich: Jetzt mitmachen und gewinnen!
Stadt Peine Peine bewegt sich: Jetzt mitmachen und gewinnen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 22.02.2018
Jeder Schritt zählt: Bei der PAZ-Aktion „Peine bewegt sich“ geht es darum, sich im Alltag möglichst viel zu bewegen. Quelle: dpa
Peine

 Anlässlich der Gesundheitswochen bei der PAZ startet unsere Zeitung gemeinsam mit der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine, dem Physio Fit Peine, dem Peiner Klinikum, der Barmer Krankenversicherung und dem Media Markt Peine eine Herausforderung, bei der es darum geht, innerhalb einer Woche als Team möglichst viele Schritte zurückzulegen. Mehr Bewegung in den Alltag einzubauen ist das Ziel der Aktion: Lieber die Treppe statt des Aufzugs nehmen, am Abend mal wieder die Laufschuhe schnüren, den Kollegen im Nachbarbüro persönlich aufsuchen, statt zum Telefon zu greifen – all das ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern bringt in der Challenge auch ordentlich Schritte für das Team.

Und so geht’s: Bei „Schritt für Schritt“ treten in der Woche vom 3. bis 9. März Teams aus der Stadt Peine und den Gemeinden gegeneinander an. Jede Gemeinde geht mit ihrem Bürgermeister oder dessen Stellvertreter (Edemissen) ins Rennen. „Alle Gemeindevertreter waren sofort mit Begeisterung dabei“, freut sich PAZ-Redakteur Michael Lieb über die positive Resonanz. Jeder Bürgermeister darf vier weitere Mitglieder aus seiner Gemeinde in sein Team aufnehmen. Und auch PAZ-Leser können dabei sein. Gemeinsam geht es schließlich darum, in einer Woche möglichst viele Schritte zurückzulegen. Alle Teilnehmer werden dafür mit einem digitalen Schrittzähler ausgestattet, den sie im Anschluss an die Aktion auch behalten können.

 Das Team mit den durchschnittlich meisten Schritten gewinnt 1500 Euro für ein soziales Projekt in der Gemeinde. Die zweitplatzierte Gemeinde erhält 1000 Euro, für den dritten Platz gibt es 750 Euro. Unter allen Teilnehmern werden zudem bei der Abschlussveranstaltung am Samstag, 10. März, drei hochwertige Fitness-Uhren verlost. Wie überall im Sport setzen die Organisatoren auf einen fairen Wettbewerb. „Es geht um einen guten Zweck und um unsere Gesundheit“, betont PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler. „Da ist Fair Play natürlich oberstes Gebot.“

PAZ-Leser können sich bewerben

Wer hat Lust, seine Gemeinde zu unterstützen? Ob Büromitarbeiter, Hausfrau, Hobby-Läufer oder Rentner – jeder kann bei der neuen PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ mitmachen. „Es geht hier nicht um Spitzensport“, sagt Christian Kuttkat, Leiter der PAZ-Verkaufsförderung. „Es geht darum, sich wieder mehr bewusst zu bewegen. Und das für einen guten Zweck.“

Jede Gemeinde geht mit einem fünfköpfigen Promi-Team um den jeweiligen Bürgermeister ins Rennen. Ergänzt werden diese Gruppen um jeweils zehn PAZ-Leser. Wer seine Heimat-Gemeinde (es zählt der Wohnsitz) unterstützen möchte, schreibt einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Schritt für Schritt“ samt seiner Adresse und Telefonnummer an redaktion@paz-online.de. Melden sich mehr als zehn Teilnehmer pro Gemeinde an, entscheidet das Los.

Wichtig ist, dass sich die Bewerber folgende Daten in ihren Kalender eintragen:

Ausgabe der Schrittzähler: Samstag, 3. März, um 11 Uhr im S-Treff der Sparkasse Peine, Celler Straße 25, Peine.

Ablesen der Schrittzähler: Freitag, 9. März, zwischen 8.30 und 13 Uhr in der Geschäftsstelle der Peiner Allgemeinen Zeitung, Werderstraße 45, Peine.

Preisverleihung und Verlosung: Samstag, 10. März, um 15 Uhr bei Media Markt, Hesebergweg 45, Peine.

Die Gemeinde-Teams sind bereits hochmotiviert und freuen sich auf Unterstützung aus der Bevölkerung. „Ich habe bereits einen privaten Schrittzähler. Da komme ich noch bei Weitem nicht auf die von Gesundheitsexperten empfohlenen 10 000 Schritte“, verrät Hohenhamelns Bürgermeister Lutz Erwig. „Vielleicht ist die Aktion ein Anreiz, wieder mehr zu tun.“

Von Janine Kluge

Die Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe (DBE) und die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) in Peine haben sich zusammengeschlossen und firmieren nun unter dem Namen BGE.

19.02.2018
Stadt Peine Deutscher Journalist nach Haft in der Türkei frei - Peiner freuen sich über Freilassung von Deniz Yücel

Der deutsche Journalist Deniz Yücel ist frei: Wie ein Lauffeuer breitete sich am Freitag die Nachricht über die Freilassung von Yücel, der seit über einem Jahr ohne Anklage in türkischer Gefangenschaft war, aus – auch in Peine ist die Freude groß.

19.02.2018

Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) hat der Peiner Kernstadtwehr am Freitag ein neues Fahrzeug übergeben – und zwar ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20). Es wurde als Ersatz für das 25 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12) beschafft und ist bereits ein erster Schritt zur Umsetzung des von der Verwaltung erarbeiteten Feuerwehrbedarfsplanes.

19.02.2018