Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Runder Tisch Südstadt feiert 20-jähriges Bestehen
Stadt Peine Runder Tisch Südstadt feiert 20-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 20.03.2018
Das Organisationsteam des Jubiläums. Von links: Florian Kauschke, Sabine Schymosch, Mathias Reisewitz und Nadine Bläsig.  Quelle: Nicole Laskowski
Peine

 Geburtstage müssen gefeiert werden, besonders wenn sie rund sind. Das dachten sich auch die mehr als 30 Akteure des Runden Tisches Südstadt. So gibt es viele Veranstaltungen im Jahresverlauf, zu denen alle eingeladen sind.

1998 kam das Gremium erstmals zusammen, damals noch als Runder Tisch für die Kinder der Südstadt auf Initiative der Grundschule im Quartier. Bei der ersten Sitzung waren es gerade einmal halb so viele Mitstreiter wie heute.

„Wir sind kein Verein, sondern ein Zusammenschluss verschiedener Institutionen, Geschäftsleute und auch interessierter Anwohner. Wir kümmern uns um soziale und andere relevante Themen und setzen uns für Bewohner, ihre Fragen und Probleme ein“, erklärte Florian Kauschke vom Südstadt-Büro der Caritas, Sprecher des Runden Tisches.

So habe man bereits vieles erreicht und umgesetzt. Es gab erfolgreiche Stadtteilmessen, spezielle Führungen durch das Quartier, eine „Kult(o)ur“, Lesungen, Kurse, Treffen, Stadtteilkonferenzen und mehr. Auch bei Problemen in der Südstadt wie zum Beispiel den Ausschreitungen des vergangenen Jahres wird der Runde Tisch einbezogen. Ganz alltägliche Probleme wie das Fehlen von Briefkästen im bevölkerungsreichsten Stadtteil wurden ebenfalls aufgegriffen und gelöst.

Nun sollen die 20 erfolgreichen Jahre mit 20 Veranstaltungen gefeiert werden. Den Auftakt dazu gab es bereits im Februar. Krimistuben-Chefin Sabine Schymosch hat ihr Schaufenster dekoriert und zu einem entsprechenden Schreibwettbewerb aufgerufen. Gefragt ist ein Krimi, der sich auf die Gegenstände im Schaufenster bezieht und in Peine spielt.

Weiter geht es am Ostermontag, 2. April, mit einem Schlemmerfrühstück im Charlottenhof. Hier ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05171 9540 erforderlich. Für acht Euro kann dann nach Herzenslust geschlemmt werden. Im Mai wird die Dauerausstellung zum Runden Tisch im Südstadtbüro eröffnet.

Von Nicole Laskowski

In der Fachambulanz des Lukas-Werkes in Peine finden suchtgefährdete und suchterkrankte Menschen seit vielen Jahren individuelle Hilfe in Form von Beratung, Behandlung und Prävention. Das Angebot ist sowohl auf stoffgebundene legale und illegale sowie stoffungebundene Süchte ausgerichtet.

20.03.2018

Die Gemeinde Hohenhameln hatte bereits Alarm geschlagen, jetzt legen die Christdemokraten im Landkreis nach: „Aufgrund der angespannten Gemeindefinanzen müssen wir überlegen, ob die Aufgabe der Kinderbetreuung an den Landkreis zurückgegeben wird“, sagte Hans-Werner Fechner, CDU-Fraktionsvorsitzender im Peiner Kreistag während der Klausurtagung im Harz.

20.03.2018

Unbekannte brachen in der Zeit zwischen Sonntag, 20.10 Uhr, und Montag, 8.05 Uhr, in einen Kiosk im Waldweg in Bülten ein. Die Polizei hofft auf Zeugen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

20.03.2018