Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Diese drei Hilfsprojekte unterstützt das Peiner Gymnasium am Silberkamp
Stadt Peine Diese drei Hilfsprojekte unterstützt das Peiner Gymnasium am Silberkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 06.10.2018
Scheckübergabe: Beim Schulfest waren insgesamt 4600 Euro zusammengekommen, die jetzt verteilt wurden. Quelle: privat
Peine

Die stolze Summe von 4600 Euro erwirtschafteten Schüler, Lehrer und Eltern des Peiner Gymnasiums am Silberkamp bei ihrem Schulfest. Das Geld soll nun für soziale Projekte und für ein schulinternes Projekt verwendet werden.

Auch regionale Organisation wird unterstützt

„Es war uns wichtig, neben unserer Partnerschule in Sri Lanka und dem Schulprojekt in Uganda auch eine regionale Hilfsorganisation zu unterstützen. Hier hat sich die Schulgemeinschaft für den Kinderschutzbund Peine entschieden“, berichtet Schulleiterin Ulrike Bock. Jede Organisation erhielt einen Scheck über 700 Euro.

Partnerschaft seit 2005

In Sri Lanka soll dieses Geld als Anschubfinanzierung für eine bessere Ausstattung der Kithalangamuwa School dienen. „Unsere Partnerschaft zu einer anderen Schule in Sri Lanka besteht seit 2005“, erklärt der stellvertretende Schulleiter Mathias Raabe, der diese nach dem verheerenden Tsunami ins Leben gerufen hatte. „Nun wollen wir uns um eine zweite Schule kümmern, die uns von der Hilfsorganisation Ward 25 vorgeschlagen wurde.“

In Sri Lanka soll die Spende als Anschubfinanzierung dienen. Quelle: privat

Kirenia Sanz, die die Partnerschaft gemeinsam mit Frau Mirjam Kemper betreut, nahm den Scheck strahlend entgegen und hofft, dass Klassen am Silberkamp auch weitere Patenschaften zu Kindern der neuen Partnerschule in Sri Lanka übernehmen.

Scheck für Kessler und Peitmann

Für den Rotary Club nahmen Michael Kessler und Ulrich Peitmann den Scheck in Empfang. Beide betonten, dass das neue Schulprojekt in Kampala (Uganda) sehr schnell wachse und dort bei Schülern, Lehrern sowie der lokalen Bevölkerung auf große Begeisterung stieße.

Die Schule im Kampala (Uganda) wird vom Rotray-Club unterstützt. Quelle: privat

Als Vertreter des Kinderschutzbundes waren Bärbel Schlossarczyk und Nils Waymann anwesend. Sie freuten sich über die großzügige Spende, die für einen Aufenthalt von Kindern und Jugendlichen verschiedener Kulturen in den Osterferien in der Jugendherberge Kieler Förde verwendet wird.

2500 Euro für Schulelternrat

Dörte Horrmann und Frauke Honrath aus dem Schulelternrat hatten am Schulfest mit einigen Helfern und riesigem Aufwand eine große Tombola veranstaltet, die den weitaus größten Teil des Gewinns erbrachte. „Unser Wunsch ist es, dass neben den sozialen Projekten auch unsere Schülerinnen und Schüler profitieren. Deshalb soll der Freizeitbereich mit über 2500 Euro umgestaltet werden“, sagte Horrmann.

Von Alex Leppert

Verschnaufen und für einen Moment den Schulstress hinter sich lassen: Für die Oberstufenschüler der IGS Peine ist das Dank des neuen Schmetterlingshofes im Schul-Innenhof nun sogar zwischen den einzelnen Unterrichtsstunden möglich.

06.10.2018
Stadt Peine Stammzellenspender gefunden - Christian könnte Kampf gewinnen

Neue Hoffnung in Woltorf: Für den an Leukämie erkrankten Christian Meyer aus der Peiner Ortschaft konnte jetzt ein Stammzellenspender gefunden werden. Diese frohe Botschaft verbreitete sich am Freitag wie ein Lauffeuer über diverse soziale Medien und Messaging-Dienste.

06.10.2018

Auf zehn erfolgreiche Jahre können Filialleiterin Julia Copey und ihr Team des Elka-Fashion-Hauses zurückblicken. Zum Geburtstag haben sie und ihre Kollegen sich etwas Besonderes ausgedacht:

06.10.2018