Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Patenprojekt an der Bowi geht in Runde zwei
Stadt Peine Patenprojekt an der Bowi geht in Runde zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 13.07.2018
Müllvermeidung: Auch mit diesem Thema hatten sich die Jugendlichen beschäftigt. Quelle: Bowi
Peine

Eine Schule – zwei Standorte. Da fällt der Übergang nicht immer leicht. Die Schüler der Bowi wechseln nach der siebten Klasse von der Wilhelm- an die Bodenstedtschule in Peine. Um Ängste abzubauen und den Übergang zu erleichtern, starteten die Realschüler vor einem Jahr ein umfangreiches Patenprojekt, das jetzt fortgesetzt wird.

Kennenlerntag mit Frühstück und Führungen

Die damaligen Achtklässler an der Bodenstedtschule organisierten zum Schuljahresende gemeinsam mit ihrer Lehrerin Claudia Conrad-Seiler für die zukünftigen Achtklässler einen Kennenlerntag mit einem Frühstück und Führungen durch die neue Schule. Außerdem hatten sie Schultüten für die Neulinge gebastelt und mit Schulmaterial sowie Süßigkeiten gefüllt und einen Willkommensbrief für jeden geschrieben.

Schüler sollen sich nie verloren fühlen

„Die neuen Schüler sollen sich nie verloren fühlen“, erläutert Inga Laufer die Idee zu diesem Projekt. Sie hat die neuen Achtklässler vor einem Jahr in der Bodenstedtschule als Klassenlehrerin übernommen und inzwischen mit ihnen die achte Klasse durchlaufen.

Projekt weit über einen Kennenlerntag hinaus

Doch das Projekt geht weit über einen Kennenlerntag hinaus: Jeder neue Schüler bekam einen Paten aus der oberen Klasse, der ihm das ganze Schuljahr über zur Seite stand. „Die neuen Schüler sollten immer einen Ansprechpartner haben“, betont Conrad-Seiler. Beide Klassen besuchten auch zusammen den Braunschweiger Weihnachtsmarkt und fuhren sogar gemeinsam auf Klassenfahrt. Es ging zum Wandern ins Elbsandsteingebirge. Dabei sei viel Wert auf Teambildung und soziales Miteinander gelegt worden, so die beiden Lehrerinnen.

Probleme auf der Welt: Drei Schülerinnen zeigen Orte. Quelle: Bowi

Zum Patenprojekt gehörte außerdem gemeinsamer Unterricht. Ein Jahr lang hatten beide Klassen zusammen Politik und erarbeiteten das Projekt „Gemeinsam für eine bessere Welt“. Dabei setzten sich die Schüler in Kleingruppen mit Themen wie Kinderarbeit, Hunger, Terrorismus oder Organhandel auseinander. Die Ergebnisse dieser Arbeit präsentierten sie mit viel Kreativität auf dem Schulfest der Bowi in Form von Flyern, Gedichten, einem Puppenspiel oder einer Nachrichtensendung.

Thema Kinderarbeit: Teilnehmer des Projekts mit LehrerinClaudia Conrad-Seiler (rechts) Quelle: Bowi

Bei den Schüler kamen die Aktionen gut an. „Die Projekte haben Spaß gemacht“, sagt Baschira Alikhan. Und Edona Shahini ergänzt: „Das war eine große Sache, die mich sehr begeistert hat.“

„Aus Betreuten werden jetzt Betreuer.“

Nun geht das Patenprojekt in die zweite Runde. Die Achtklässler organisierten für die Neulinge wieder einen Kennenlerntag. Nach einem Frühstück und Führung durch die Schule überreichten sie den Neuankömmlingen Beutel mit Süßigkeiten, selbst verfasste Gedichte zum Thema Schulwechsel und individuell gestaltete Pappboxen für Schulbücher und Hefte. Laufer: „Aus Betreuten werden jetzt Betreuer.“

Von Alex Leppert

Immer mehr Menschen zieht es im Urlaub und in der Freizeit in die Natur. Eine Gefahr wird dort oftmals unterschätzt: die Zecke. Diese Tiere können eine durch Viren bedingte Frühsommerhirnhaut- und Hirnentzündung (FSME) übertragen. Man kann sich jedoch wirksam schützen: mit einer Impfung.

13.07.2018

Eröffnung des regulären Insolvenzverfahrens, Entlassung von 35 Mitarbeitern – die Stimmung bei der kriselnden Peiner Umformtechnik könnte derzeit wahrlich besser sein. Neue Hoffnung gibt jetzt eine besondere Solidaritätsbekundung aus dem Wirtschaftsministerium in Hannover.

12.07.2018

Autofahrer aufgepasst: Die Abrissarbeiten der alten Mälzerei In Peine gehen weiter. Dafür muss ab Mittwoch, 18. Juli, die Theodor-Heuss-Straße voll gesperrt werden.

12.07.2018