Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Passive Mitglieder der Feuerwehr auf Floßfahrt

Peine Passive Mitglieder der Feuerwehr auf Floßfahrt

Peine. "Eine Seefahrt, die ist lustig" dachten sich 32 passive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Peine-Kernstadt samt Partnern - und schipperten mit einem riesigen Holzfloß auf einem Verbindungskanal zwischen dem Elbe-Havel-Kanal und der Elbe nordwestlich von Magdeburg.

Voriger Artikel
Besuch aus Heywood: Kessler empfing Engländer
Nächster Artikel
Beach-Club "Strandlust" bleibt am Eixer See

Gute Laune beim Ausflug: 32 Peiner machten eine Floßfahrt bei Magdeburg.

Quelle: oh

Bei bestem Wetter fuhr der Kapitän das Mühlenfloß entlang an herrlich gelegenen Auewiesen, durch Wälder und Sumpflandschaften. Auch an einer 100 Jahre alten Werft kamen die Peiner Reisenden entlang.

Auch die zwischenzeitlich einsetzenden Wolkenbrüche konnten die Passiven nicht aus der Ruhe bringen, und die Gruppe genoss einen „Floß-Brunch“ mit zünftigen Getränken im trockenen Zwischendeck - inklusive musikalischer Unterhaltung.

Nach der Fahrt ging es für die 32 Peiner zum Wasserstraßenkreuz Magdeburg, um dort die Schleusen und das Schusshebewerk aus dem 19. Jahrhundert zu bestaunen. „Besonders die monumentalen Schiffshebewerke mit den genieteten Stahlträgern waren in jener Epoche Wunderwerke der Technik“, waren sich die Besucher einig. Der gelungene Ausflug wurde nach der Rückkehr in Peine mit einem Imbiss vom Grill beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr