Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Partnerschaft mit Heinola: Neuer Förderverein gegründet

Kreis Peine Partnerschaft mit Heinola: Neuer Förderverein gegründet

Neugründung: Seit Kurzem besteht der Förderverein zur Unterstützung der Partnerschaft des Landkreises Peine mit der Stadt Heinola/Finnland. Die Idee dazu war beim jüngsten Delegationsbesuch der Landkreisvertretung in Heinola entstanden.

Voriger Artikel
50 Jahre Ehe: Jubilare lernten sich auf Schützenfest kennen
Nächster Artikel
Peiner Schüler führten "Alice im Wunderland" auf

Förderverein Heinola: (von links) Henning Heiß, Doris Meyermann, Dr. Peter Schroer, Manfred Pape, Rosemarie Leunig, Franz Einhaus, Kerstin Stein.

Quelle: oh

Peine. Wesentliche Ziele des neu gegründeten Vereins sind die weitere Pflege der engen freundschaftlichen Beziehungen und die Förderung der Kontakte zwischen den Bürgern der Partnerkommunen. Ebenfalls gefördert werden soll der Austausch auf den Gebieten Jugend, Kultur, Sport, Erziehung, Sozialwesen, Senioren und Feuerwehrwesen. Und es geht um Informationsaustausch in Sachen Bildung, Umweltschutz, Stadtplanung und Städtebau. "Ein kontinuierlicher Schüleraustausch steht auch ganz oben auf der Agenda des Fördervereins", erklärt Doris Meyermann, die zur 1. Vorsitzenden gewählt wurde.

Ebenfalls im Vorstand: Rosemarie Leunig (1. Stellvertreterin), Dr. Peter Schroer (2. stellvertretender Vorsitzender), Kerstin Stein (Schatzmeisterin) Manfred Pape (Schriftführer). Gründungsmitglieder sind zudem Landrat Franz Einhaus, Henning Heiß, Wilhelm Laaf, Daniel Keding und Wilfried Brandes. Sie alle wollen nun weitere Mitglieder gewinnen und Sponsoren für Projekte zu gewinnen.

Schon bald wird es zu einem Austausch der Musikschulen kommen. Ende März reisen elf Kreismusikschüler zur Partnerschule in Heinola. Bereits jetzt erfolgt ein emsiger Austausch über das Internet. Daniel Keding, Leiter der Kreismusikschule, organisiert die Reise mit Blockflötenlehrerin Maria Klemt. "Ich freue mich, dass es nun endlich gelingt, zwischen den Musikschulen einen Austausch zu initiieren." Den Abschluss bildet ein Besuch im neuen Konzertsaal von Helsinki.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr