Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Krise: Entscheidet sich am Donnerstag die Zukunft der PUT?
Stadt Peine Krise: Entscheidet sich am Donnerstag die Zukunft der PUT?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 07.03.2018
Die Peiner Umformtechnik an der Woltorfer Straße: Das Unternehmen steckt seit Monaten in der Krise.  Quelle: Archiv
Peine

 Auch der umstrittene PUT-Geschäftsführer Marc Eberle soll an dem Gespräch mit Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) teilgenommen haben.

Bereits im Februar hatte sich der Minister auf Einladung des Peiner CDU-Landtagsabgeordneten Christoph Plett direkt vor Ort in Peine ein Bild von der Lage der Peiner Umformtechnik gemacht. Während der Gespräche mit Betriebsrat und Geschäftsführung sei ihm dabei die Notwendigkeit zur Neuausrichtung des Unternehmens deutlich geworden, hatte Althusmann damals auf PAZ-Anfrage zu Protokoll gegeben. „Für einen solchen Fall habe ich in Aussicht gestellt, den Prozess seitens des Ministeriums aktiv zu unterstützen. Zudem habe ich auf die Möglichkeit einer Landesbürgschaft für einen potenziellen Investor hingewiesen“, erklärte der Minister damals weiter.

Ging es beim Termin am Dienstag nun um genau diese Landesbürgschaft? Detaillierte Informationen gab es zunächst nicht – das Ministerium teilte auf PAZ-Anfrage lediglich mit, dass von allen Seiten Stillschweigen über die Gesprächsinhalte vereinbart worden sei. Und so blieben auch Anfragen sowohl beim PUT-Geschäftsführer Eberle, der auch Geschäftsführer der PUT-Gesellschafterin Hanse Industriekapital ist, unbeantwortet, als auch beim PUT-Betriebsrat, der in der Vergangenheit die Geschäftsführung hart angegriffen hatte und ihr unter anderem den Ausverkauf des Unternehmens vorgeworfen hatte.

Nach PAZ-Informationen soll es hinter den Kulissen aber bereits Gespräche über den Verkauf des augenscheinlich angeschlagenen Schraubenherstellers gegeben haben. Demnach gebe es mehrere Interessenten zur Übernahme der Peiner Umformtechnik.

Und schon bald könnte es etwas mehr Klarheit über die Zukunft der PUT geben. Bereits am Donnerstag soll nach Informationen der PAZ eine Betriebsversammlung stattfinden. Dann will der Betriebsrat über die aktuelle Lage des Unternehmens informieren.

Von Tobias Mull

Es gibt Situationen im Leben, in denen man nicht mehr für sich selbst handeln kann und den eigenen Willen nicht mehr bilden kann. Auch in diesen Situationen muss der Betroffene rechtlich handlungsfähig bleiben, da in solchen Situationen Entscheidungen getroffen werden müssen, etwa, ob Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit des Betroffenen vorgenommen werden dürfen.

07.03.2018

PAZ-Reporterin Michaela Gebauer (25) und Kristin Willecke (22) haben schon am zweiten Tag auf dem Jakobsweg mit kleinen Problemen zu kämpfen. Als die Füße schmerzen und nichts mehr geht, kommt die Polizei zur Hilfe. Im Zuge der PAZ-Gesundheitswochen berichtet Michaela diesmal über wärmende Sonne am Meer, fettiges Essen und eine junge Freundschaft.

07.03.2018
Stadt Peine Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - Amtsgericht Peine - Geldstrafe für Asylbewerber

Zu einer Geldstrafe in Höhe von 900 Euro wurde jetzt ein inzwischen 25-jähriger Nigerianer verurteilt, dem am Peiner Amtsgericht Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Urkundenfälschung vorgeworfen wurde. Dies führte zu deutlichem Unmut bei der Verteidigung, die zumindest für einen Teil der Anklage Freispruch gefordert hatte.

06.03.2018