Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
PAZ-Umfrage bei Geschäftsleuten: "Weihnachtsgeschäft läuft gut“

Ideen und Trends PAZ-Umfrage bei Geschäftsleuten: "Weihnachtsgeschäft läuft gut“

Die besinnliche Adventszeit ist immer auch die Zeit, in der man sich Gedanken um die passenden Weihnachtsdekorationen und -geschenke macht. Welche Ideen in Peine in diesem Jahr neu sind und wie das Weihnachtsgeschäft in den Peiner Läden läuft, wurde bei einem PAZ-Rundgang deutlich.

Voriger Artikel
CDU kritisiert: „Ratsmitglieder wurden übergangen“
Nächster Artikel
Immer mehr Waffenschein-Anträge in Peine

TIna Deja und Alina Mitka vom Depot-Team mit Weihnachtsdeko.

Quelle: Jasper Warzecha

Peine. Grundsätzlich läuft der Verkauf nach Angaben der heimischen Geschäftsleute gut. Welche Deko ist gefragt? „Vor allem cremige und pastellfarbene Töne sind sehr beliebt“, weiß Depot-Mitarbeiter Tina Deja zu berichten, „außerdem ist die Dekoration in diesem Jahr generell dezenter als zuvor.“

Besonders beliebt seien derzeit ausgefallene Weihnachtskugeln und Lichterketten. Die Konkurrenz von Online-Anbietern sei schon zu merken, so Deja, „doch große Auswirkungen gibt es in diesem Jahr nicht“.

Ähnliches berichtet auch der Thalia-Filialleiter Frank Wehrmann: „Wir haben ein eigenes, gutes Online-Angebot, das viele Kunden wahrnehmen.“ Dabei können die Kunden ihre Bücher sowohl ins Geschäft als auch nach Hause liefern lassen. „Das sind nun einmal die Veränderungen“, so Wehrmann.

Bei den Peinern seien darüber hinaus die Bücher mit Lokalkolorit sehr beliebt. „Vor allem die Werke ‚Tatort Peine‘ oder ‚Der Weg zum Titel‘ über Braunschweigs erste Meistersaison des PAZ-Redakteurs Alex Leppert sind gefragt“, zählt Wehrmann auf. Insgesamt sei der Weihnachtsverkauf zufriedenstellend.

In der Mode-Branche herrschen dagegen andere Trends: „Da der Dezember-Beginn schon so kalt war, laufen winterliche Artikel wie dicke Jacken sehr gut“, berichtet Männersache-Inhaber Carsten Senge, auch über die Frequentierung kann er sich nicht beklagen. Generell gelte jedoch: „Je wärmer es ist, desto weniger wird eingekauft.“

Eine Entwicklung, von der Dunja Wittenberg, Inhaberin des Modegeschäfts Schridde am Markt, berichten kann, ist der weiter zunehmende Verkauf von Gutscheinen. Ansonsten seien vor allem Mützen und Schals gefragt.

Auch Karoline Rothert, Geschäftsführerin der Adler-Filiale, zeigt sich bisher zufrieden. Außerdem bestätigt sie: „Gutscheine sind wirklich sehr, sehr beliebt.“

Ein anderes Bild ergibt sich beim Juwelier Westphal. „Das typische Weihnachtsprodukt gibt es bei uns nicht“, erklärt Geschäftsführerin Melanie Mothes-Rump, „aber eine höhere Frequenz lässt sich auf jeden Fall verzeichnen. Generell läuft das Weihnachtsgeschäft sehr gut“, betont sie.

Und der Peiner Media-Markt-Geschäftsführer Volkan Candan betont: „Die beliebtesten Geschenke zu Weihnachten sind bei uns Virtual-Reality-Brillen, Drohnen, Fernseher, Smartphones, Tablets und Spielekonsolen.“ Klarer Wettbewerbsvorteil des Media Marktes gegenüber Onlinehändlern sei der „Spaßfaktor vor Ort, schnellere Verfügbarkeit der Ware, Erlebbarkeit der Artikel, ein verlängertes Umtausch- und Rückgaberecht zur Weihnachtssaison und unkomplizierte sowie schnellere Service-Abwicklungen für die Kunden“.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr