Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Otto Degering schenkt Verein sein Luftgewehr
Stadt Peine Otto Degering schenkt Verein sein Luftgewehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 19.02.2018
Otto Degering (links) übergab dem Vorsitzenden des Schützenvereins Telgte, Karl-Heinz Schridde, sein Luftgewehr.  Quelle: Privat
Telgte

Nach der schlechten Nachricht über den Einbruch bei den Schützen setzte sich Degering telefonisch mit dem Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Schridde in Verbindung, den er durch seinen jahrelangen Wohnsitz in Telgte und vor allem auch durch den damaligen Hauptmann des Bürger-Jäger-Corps kannte.

Bei dem Telefonat mit dem Vereinsvorsitzenden erklärte der 79-Jährige, dass er doch „noch ein schönes, fast neues Luftgewehr“ besäße. Schridde stattete daraufhin Sievershausen einen Besuch ab, wo Degering bereits seit 34 Jahren mit seiner Lebensgefährtin lebt, und nahm dabei natürlich auch gleich das Vereinsgeschenk dankend entgegen.

Über 30 Jahre war Degering selbst als aktives Mitglied ein Teil in der Schießabteilung des Bürger-Jäger-Corps Peine – und das ziemlich erfolgreich: Durch die Teilnahmen an vielen Wettkämpfen kann der gebürtige Peiner heute eine Sammlung von fast 30 Pokalen vorweisen. „Vor einigen Jahren musste ich aus Altersgründen in Folge von eingeschränkter Präzision mit dem Schießen aber aufhören“, erzählt der 79-Jährige. Da sein Luftgewehr damit für ihn selbst unbrauchbar wurde, „wollte ich dem Schützenverein Telgte eine Freude machen“, sagt Degering. So könne er die Jugendabteilung des Vereins unterstützen, da die beim Einbruch gestohlenen Waffen von den Jugendlichen genutzt wurden.

Auch weitere Helfer waren neben Degering aktiv, wie Schridde erzählt: „Damit der Trainingsbetrieb aufrechterhalten werden kann, stellen die Übungsleiter der Jugendabteilung ihre eigenen, privaten Gewehre zur Verfügung.“

Zu dem Einbruch in den Schießstand des Vereins gebe es noch keine neuen Ergebnisse, „die Ermittlungen laufen aber noch“, teilte Polizei-Sprecherin Stephanie Schmidt mit.

Von Jacqueline Klemm

Achtung: Am Donnerstag kam es im Landkreis Peine wiederholt zu mehreren Anrufen durch falsche Polizisten, zumeist an ältere Personen.

19.02.2018

Leonore Muschter ärgert sich: Zum wiederholten Mal ist Mitte Januar ein Autofahrer in die Abgrenzung ihres Grundstückes an der Südstraße in Schmedenstedt gefahren, hat Zaun und Mauer schwer beschädigt und sich anschließend vom Unfallort entfernt.

19.02.2018

So tief die Krise bei der Peiner Umformtechnik auch sein mag, so viele Unterstützer finden sich auch für das Traditionsunternehmen. Jetzt hat sich ein weiterer Politiker zu Wort gemeldet.

19.02.2018