Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nur in Edemissen wird das Wasser teurer

Kreis Peine Nur in Edemissen wird das Wasser teurer

Die Gremien des Wasserverbandes Peine haben gestern über die Wirtschaftsplanung für das nächste Jahr beraten. Ergebnis: Die Wasserpreise bleiben bis auf eine leichte Erhöhung in der Gemeinde Edemissen ab dem 1. Januar 2012 stabil oder sinken gar leicht (siehe Grafik). In der Gemeinde Hohenhameln wird erstmals das Regenwasser berechnet.

Voriger Artikel
Tierisch: Polizei fing Eisbären
Nächster Artikel
Zwei Unfälle mit Schwerverletzten

Die Wasserpreise bleiben im Peiner Land stabil: Lediglich in der Gemeinde Edemissen gibt es eine leichte Erhöhung beim Schmutzwasser-Entgelt.

Quelle: A

Kreis Peine. Der Verbandsvorsteher des Wasserbandes Peine, Hans-Hermann Baas, erklärte gestern: „Die Vertreter unserer 27 Mitgliedsgemeinden haben über knapp 60 Millionen Euro im Finanzplan und über 1,5 Millionen Euro im Erfolgsplan abgestimmt.“ Der Erfolgsplan stellt den Überschuss dar.

Der Trinkwasserpreis kann trotz hoher Investitionen in den meisten Gemeinden stabil gehalten werden: Im Gebiet des Wasserverbandes werden auch im nächsten Jahr 1,48 Euro pro Kubikmeter Trinkwasser und 60 Euro Grundgebühr pro Anschluss sowie Jahr berechnet. In Clauen und Bründeln sind es laut Baas 1,09 Euro pro Kubikmeter Trinkwasser – dort ist kein Grundgebühr eingeführt.

Im Jahr 2012 sind 15,6 Millionen Euro für Investitionen eingeplant. Der Großteil fließt ins Harzwasser-Projekt, das insgesamt 30,5 Millionen Euro kostet. Dabei werden Trassen gebaut, die das weiche Harzwasser in unsere Region leiten. Geschäftsführer Olaf Schröder ergänzte: „Aber auch für rund 7,5 Kilometer an Ortsnetz-Erneuerungen, etwa an der Hornburg in Stederdorf oder an Soßmars Jägerstraße, sind insgesamt 3,2 Millionen Euro im Budget enthalten.“

Und der Wasserverband Peine bekommt zudem eine neue Aufgabe: Er wird das Grundwassermonitoring auf dem Hüttengelände Ilsede/Lahstedt übernehmen. Dabei dokumentiert man in enger Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden den Wasserspiegel sowie die Qualität des Wassers.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr