Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Notre-Dame in Flammen: Wie sicher ist die Peiner Jakobikirche?
Stadt Peine Notre-Dame in Flammen: Wie sicher ist die Peiner Jakobikirche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 19.04.2019
Peines bekanntestes Gotteshaus: Die St.-Jakobi-Kirche. Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Flammen schlagen am Montagabend aus der Kathedrale Notre-Dame, auch viele Peiner verfolgen die schrecklichen Bilder aus Paris. Mit bangem Blick schaut so mancher am nächsten Morgen auf die Jakobi-Kirche im Herzen der Fuhsestadt – was ist, wenn hier so ein Feuer ausbricht. Die PAZ fragte bei der Peiner Feuerwehr nach. Und die sieht sich gut gerüstet.

„Zunächst einmal ist festzustellen, dass die St.-Jakobi-Kirche bei einem Brand für uns letztlich nichts anderes als eine Halle wäre“, sagt Stadtbrandmeister Timm Wiesemann. „Man müsste schauen, um welche Art Brand es sich dann handelt. Brennt das Dach, wie jetzt in Paris, dann ist es schwer von innen zu löschen, was bei einem Feuer grundsätzlich die effektivste Lösung wäre. Doch bei einem Dachstuhlbrand besteht die Gefahr des Einsturzes – und es bleibt also nur ein Löschen von außen“, erklärt er weiter.

Von oben löschen ist nicht einfach

„Dass beim Brand von Notre-Dame auf den Fernsehbildern nur zwei Drehleiterfahrzeuge mit Löschschläuchen zu sehen war, begründet die Dimension des Gebäudes. Die Drehleiter erreicht nur eine bestimmte Höhe, der Wasserstrahl selbst geht ungefähr 15 Meter in die Höhe. Es ist also nicht so einfach, hohe Gebäude bei einem Dachstuhlbrand von oben zu löschen“, erläutert Wiesemann. „Würde es im Innern, also praktisch auf dem Boden, brennen und es handelt sich um einen Entstehungsbrand, kann man Feuerwehrleute mit Atemschutzgerät ins Innere schicken, um dort zu löschen.“

Keine Sorgen um Peiner St.-Jakobi-Kirche

Um die Peiner Jakobikirche müsse man sich aber keine Sorgen machen, sagt der Experte. „Wir könnten aus dem Landkreis Peine drei Drehleitern anfordern, die für die Höhe der Kirche bei einem massiven Dachstuhlbrand ausreichen würden. Ferner besitzt die St-Jakobi-Kirche zahlreiche Fluchtwege, so dass auch Besucher schnell evakuiert werden könnten.“

Mehr zum Thema: Notre-Dame in Flammen

Alle Entwicklungen zum Notre-Dame-Feuer hier im Newsblog

Retter kämpfen verzweifelt um Schätze von Notre-Dame – Dornenkrone von Jesus gerettet

Kanzlerin Merkel: „Es tut weh, diese schrecklichen Bilder zu sehen“

„Unsere Dame der Tränen“ – So emotional titeln Zeitungen über den Brand in Paris

Harsche Kritik an ARD-Berichterstattung zu Feuer von Notre-Dame

Notre-Dame-Feuer: Journalist zeigt Videos von Flammen-Inferno aus nächster Nähe

Flammen in Notre-Dame: Mit diesen Ratschlägen reagiert Donald Trump

Milliardärs-Familie: Wir zahlen 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Notre-Dame

Notre-Dame: Feuer unter Kontrolle – so sieht es im Inneren der Kathedraleaus

Notre-Dame: Einst fast verfallen – jetzt in Flammen

Von Kathrin Bolte

Eine Tennishalle auf dem Peiner Goltzplatz? Diese zuletzt vorgestellten Pläne für den „Golle“ kann Thomas Ahrenhold aus Telgte gar nicht nachvollziehen. Der Platz solle so erhalten bleiben, wie er ist, sagt der 55-Jährige. Das hat auch was mit dem Pariser Olympiastadion zu tun.

16.04.2019

Erpresserische Schlepper, nicht vorstellbare Schicksale und ganz viel Leid: Ein Beteiligter der Seenotrettung berichtete bei der GSP vom Einsatz der deutschen Marine im Mittelmeer

16.04.2019

Comedian Kalle Pohl als „Charley’s Tante“ – damit ist beste Unterhaltung schon vorprogrammiert. Am Mittwoch, 24. April, wird das Stück in den Festsälen aufgeführt.

16.04.2019