Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neues Gesicht im St.-Jakobi-Kirchenvorstand

Kirchenvorstand Neues Gesicht im St.-Jakobi-Kirchenvorstand

In einem feierlichen Gottesdienst wurde am Sonntag Katharina Gugel als neue Kirchenvorsteherin der St.-Jakobi-Gemeinde eingeführt.

Voriger Artikel
Angst vor Wolfhund unbegründet: „Elsa ist kuschelig“
Nächster Artikel
Trio sorgte in Edemissen für ein volles Haus

Das neue St.-Jakobi-Team: (von links) Dr. Volker Menke, Heidi Blümel, Mandy Neumann, Katharina Gugel, Beate Lenz, Ute Ebel und Frank Niemann.

Peine. Zuvor war sie vom Kirchenkreisvorstand des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Peine für dieses Amt berufen worden. Sie rückt für die Zeit bis zur nächsten Wahl im Jahr 2018 für ein verstorbenes Mitglied in den Kirchenvorstand nach.

Katharina Gugel hat am Silberkamp-Gymnasium ihr Abitur gemacht, ist mittlerweile 21 Jahre alt, und studiert Psychologie in Hildesheim. „Ich bin schon in St. Jakobi in den Kindergarten gegangen, war dann regelmäßig in der Kinderkirche, wurde in der Gemeinde konfirmiert und habe danach Aufgaben in der Konfirmandenarbeit und auch in der Jugendkirche des Kirchenkreises übernommen. Auf die neue Aufgabe freue ich mich sehr“, sagte Gugel bei ihrer Vorstellung.

Pastor Frank Niemann und Superintendent Dr. Volker Menke hießen die 21-Jährige gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Kirchenvorstandes in ihrer neuen Aufgabe willkommen.

Ute Ebel, stellvertretende Vorsitzende des Gremiums, sagte zur Begrüßung: „Liebe Kathi, wir freuen uns auf dein Engagement in unserem Vorstand und wünschen uns, dass du deine Ideen bei uns gut einbringen kannst.“

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr