Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Bürger feierten ihre Martini-Könige

Peine Neue Bürger feierten ihre Martini-Könige

Egal, ob das Neue Bürger Corps (NBC) beim Peiner Freischießen den Bürgerkönig stellen oder nicht. Sie reihen sich jedes Jahr in den Reigen der „großen“ Königsbälle ein. Wird es nichts mit dem Goldenen Schuss auf die Bürgerkönigsscheibe, proklamieren sie ihre Martini-Majestäten.

Voriger Artikel
Michael Degen: Lesung über „Familienbande“
Nächster Artikel
Männerfrühstück gut besucht

Scheidendes Königspärchen: Florian Kümmel überreichte seiner Yvonne vor dem Ehrentanz noch schnell einen Blumenstrauß.

Quelle: pif

Peine. Neun Monate währte die Amtszeit des NBC-Martini-Königs Florian Kümmel, zu dessen Ehren am Sonnabend die Neuen Bürger zum Ball in die Peiner Schützengilde eingeladen hatten. Denn im vergangenen stellte das NBC mit Carsten Gundlach den Bürgerkönig und da wurde am Traditionstermin, dem ersten Sonnabend im November, der Bürgerkönigsball gefeiert. Die neuen Martini-Majestät wurde entsprechend erst beim Ausweichtermin, dem Kostümball, im Februar proklamiert.

Der scheidende König zeigte sich am Sonnabend gerührt von der Unterstützung, die er von seiner Korporation und seine Familie erfahren hat. Noch am Samstagabend reihte er sich wieder als Feldwebel in die Korporation ein, denn mit Kurt Horneffer wurde der Martini-König 2011 proklamiert.

Horneffer war sichtlich stolz und ließ seiner Freude freien Lauf. Dabei ist er als Martini-Majestät eigentlich schon ein alter Hase, hat er die Würde bereits zum vierten Mal errungen. Und noch eine Besonderheit gab es: Horneffer war im abgelaufenen Königsjahr auch die Silber-Majestät. So musste er während der Proklamation erst die Würde des Silber-Martini-Königs abgeben, um dann die aktuelle Würde entgegen zu nehmen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr