Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Modegeschäft Adler bekommt erste Ware

Peine Modegeschäft Adler bekommt erste Ware

Stündlich halten Lastwagen vor dem ehemaligen Diekmann-Gebäude am Rande der Peiner Innenstadt. Dort zieht gerade die Adler Modemärkte AG ein und füllt die teils noch leeren Regale mit Herren- und Damenbekleidung. Am Donnerstag,
1. März, wird eröffnet.

Voriger Artikel
Entwarnung von den Stadtwerken: Gas-Versorgung in Peine ist sicher
Nächster Artikel
Fabian und Antonio siegten beim Vorlesen

Die Geschäftsleiterin des Adler-Geschäfts in Peine, Simone Schmidt (rechts), und ihre Mitarbeiterinnen räumen bereits die Regale für die Eröffnung am 1. März, ein.

Quelle: js

Peine . „Wir liegen voll im Zeitplan“, freut sich Simone Schmidt, Geschäftsleiterin des zukünftigen Adler-Geschäfts in Peine, über die anstehende Eröffnung. „Jetzt wird unsere Ware eingeräumt und der Laden noch einmal hübsch gemacht“, erklärt Schmidt, für die die Peiner Filiale das erste Geschäft ist, das sie selbst leitet.

Zu normalen Zeiten werden in ihrem Laden 17 Mitarbeiter arbeiten. Derzeit räumen sogar rund 30 Adler-Mitarbeiter die Textilien in die bislang meist noch leeren Regale ein und werden den Besuchern an den drei Eröffnungstagen von Donnerstag, 1. März, bis Sonnabend, 3. März, beratend zur Seite stehen. Insgesamt rund 35 000 Bekleidungsartikel für Herren und Damen wird die Modekette in Peine anbieten – „auch für Übergrößen“, betont Schmidt. Im Dezember 2009 schloss das Traditions-Modehaus Diekmann, das vorher in den Räumlichkeiten war, nach 84 Jahren.

Seitdem stand das Gebäude an der Ecke Bahnhofstraße/Luisenstraße leer, die Textil-Einzelhandelskette Adler erhielt letztendlich den Zuschlag und eröffnet dort ihre neue Filiale mit einer Verkaufsfläche von rund 1200 Quadratmetern.

Zum Start lockt Adler potenzielle Kunden direkt mit Eröffnungsangeboten: „Es wird von Donnerstag bis Sonnabend 20 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment geben. Zudem Verlosungen und weitere Überraschungen“, verspricht Schmidt.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr