Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Mittellandkanal-Auto: Spurensicherung gestaltet sich schwierig
Stadt Peine Mittellandkanal-Auto: Spurensicherung gestaltet sich schwierig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.08.2018
Knapp drei Jahre nach seinem Diebstahl wurde ein Auto aus dem Mittellandkanal geborgen. Quelle: Antje Ehlers
Peine

Am Dienstag war der ungewöhnliche Fund von der Besatzung eines Sonarbootes des Wasser- und Schifffahrtsamtes im Mittellandkanal bei Peine gemacht worden. Unweit der Kanalbrücke an der B65 in der Nähe der Feuerwehr wurde das Auto geborgen, das im Oktober 2015 von einer Peinerin als gestohlen gemeldet wurde.

Über Fahrgestellnummer ließ sich die letzte Besitzerin ermitteln

Die amtlichen Kennzeichen waren abmontiert, anhand der Fahrgestellnummer konnte aber die Herkunft des Autos identifizierte werden.

Nun steht das Wrack am Kanal und wartet auf sein Schicksal. Wer für das Fahrzeug mittlerweile verantwortlich ist, wird noch ermittelt. „Zunächst muss die Ermittlungsakte angefordert werden“, erklärt Pintak. „Aber in Sachen Spurensicherung haben wir wenig Hoffnung.“ Zu lange lag der Audi bereits auf dem Grund des Mittellandkanals, zu sehr wurde er durch das Wasser in Mitleidenschaft gezogen.

Viel erkennen lässt sich in dem Autowrack nicht mehr. Quelle: Antje Ehlers

Die Ermittler hoffen nun, Gegenstände in dem Auto zu finden, die Rückschlüsse auf die mutmaßlichen Diebe zulassen. „Man kann vielleicht gerade noch erkennen, ob eine Scheibe eingeschlagen wurde oder ob das Auto kurzgeschlossen wurde. Fingerabdrücke oder Ähnliches können an diesem Wrack nicht mehr gesichert werden“, schildert der Polizei-Sprecher.

„Dieser Wagen ist reif für die Schrottpresse“

Vermutlich sei der Wagen bereits Eigentum der Versicherung. „Dann passiert da sicherlich nichts mehr“, meint Pintak. „Dieser Wagen ist reif für die Schrottpresse.“

Von Janine Kluge

„Mit einem Höchstmaß an bürgerfreundlicher Transparenz“ entwickelt die Stadt Peine laut Sprecherin Petra Neumann seit einigen Monaten Überlegungen zur Schulentwicklungsplanung in den Peiner Ortschaften Dungelbeck, Schmedenstedt und Woltorf. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Eltern wünscht sich eine Ganztagsschule.

23.08.2018

Aufgepasst: Ab kommenden Montag, 27. August, wird die Trinkwasserleitung in der Schwicheldter Straße in Vöhrum modernisiert. „Bis Ende des Jahres werden wir rund 1200 Meter des alten Rohrnetzes durch neue Kunststoffleitungen ersetzen“, kündigt Karsten Behrens, zuständiger Bauleiter des Wasserverbands Peine, an.

22.08.2018

Klar, der günstige Handwerker ist beliebt. Doch der Wegfall der Meisterpflicht für manche Bereiche hat nicht nur dafür gesorgt, dass Rechnungen geringer ausfallen, sondern auch die Qualität gesunken ist – sagt die IG BAU.

22.08.2018