Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Mit Comedy-Autorin Stueber „unzensiert durch Amerika“
Stadt Peine Mit Comedy-Autorin Stueber „unzensiert durch Amerika“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 11.03.2018
Autorin Katharina Stueber (rechts) las in der Peiner Stadtbücherei.  Quelle: Svenja Felka
Peine

 Die Zuhörerschaft erwartete keine klassische Krimi-Lesung oder eine normale Roman-Vorstellung, sondern ein politisch aktuelles Thema. In ihrem Buch berichtet die gebürtige Lübeckerin über eine ganz besondere Reise in die USA, deren Einwohner sie zu verstehen versucht.

Auf 272 Seiten schreibt Stueber gnadenlos ehrlich über ihre Begegnungen mit den verschiedenen Menschen. Unzensiert beschreibt sie Lebenssituationen und politische Meinungsbilder dieser meist so unterschiedlichen Amerikaner, immer mit der Frage: Was in aller Welt bringt die amerikanischen Bürger dazu, sich dem amtierenden Präsidenten Donald Trump zuzuwenden? Schwierige Themen wie Lobbyismus, Rassismus und Fanatismus verpackte sie dabei geschickt in humorvolle Vergleiche und Metaphern, die den Zuhörern trotz der Ernsthaftigkeit ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

Die Autorin zeigte stets Offenheit, mit der sie nicht nur den Menschen auf der in ihrem Buch beschriebenen, sechswöchigen Reise begegnete, sondern auch der Zuhörerschaft während ihrer liebevoll gestalteten Lesung.

„Ich habe eigentlich immer ein Notizbuch für spontane Ideen dabei“, erzählte sie. Am Ende der Lesung ließen sich viele Gäste ihr Buch signieren. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könne, ein ähnliches Werk über die Deutschen zu schreiben, antwortete Stueber lächelnd: „Eigentlich schon. Nur ist die Konkurrenz natürlich groß.“

Von Svenja Felka

Nach dem heftigen Schlagabtausch während der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag (PAZ berichtete) rund um das Thema „Lindenquartier“ scheinen die Gemüter noch immer nicht wirklich abgekühlt. In einer Stellungnahme greift die Opposition nun den Peiner Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) scharf an – doch am Ende gibt es auch ein Gesprächsangebot.

11.03.2018

Riesenärger in der Peiner Südstadt: Zahlreiche Anwohner beschwerten sich bei der PAZ, dass seit Wochen die Braunschweiger Straße stadtauswärts immer samstags und sonntags als LKW-Parkplatz missbraucht wird. Für Linksabbieger aus der Kommerzienrat.-Meyer-Allee werde dadurch teilweise die Sicht nach rechts behindert, was bereits fast zu Unfällen geführt hätte.

11.03.2018
Stadt Peine PAZ-Aktion „Peine bewegt sich“ - Schnell bewerben für die letzten Startplätze

Jeder Schritt zählt! Zahlreiche motivierte PAZ-Leser haben sich bereits beworben, um bei der PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ für den guten Zweck gemeinsam mit ihrem Bürgermeister für ihre Heimatgemeinde anzutreten. Wollen auch Sie dabei sein? Dann schnell bewerben – In einigen Gemeinden gibt es noch freie Plätze.

11.03.2018